5 Tipps gegen Einsamkeit im Homeoffice

Spätestens seit Beginn der Corona-Pandemie hat fast jede*r von uns schon im Homeoffice gearbeitet. Aber was tun, wenn die Einsamkeit zum Problem wird? Wir haben fünf Tipps gegen die soziale Isolation bei der Arbeit zuhause.

Wenn aus "Home" "Office" wird, leidet oft das Sozialleben darunter. Der tägliche Plausch mit den Arbeitskolleg*innen fehlt ebenso wie das Zugehörigkeits- und Gemeinschaftsgefühl im Job.

 

1. Videokonferenz-Tools benutzen

Wenn du Teams, Skype und Co. verwendest, kannst du deine Arbeitskolleg*innen nicht nur für berufliche Gespräche zu dir nach Hause holen. Wenn dir der Plausch in der Mittagspause fehlt, verlagere den Lunch an den Schreibtisch und nimm dir gemeinsam mit deinen Kolleg*innen eine Auszeit. Du kannst auf diesem Weg auch nach Feierabend eine Happy Hour einberufen und so mehr Nähe zum Team gewinnen.

 

2. Online Freunde finden

Vertreibe dir online mit Gleichgesinnten die Zeit mit Games oder Chats. Plattformen wie Discord, Twitch oder Teamspeak sind ideal dafür geeignet. Gemeinsame Online-Erlebnisse schweißen zusammen.

 

3. Sport

Ganz egal, ob Home Workout oder Bewegung an der frischen Luft - auch das geht unter Beachtung der Hygienemaßnahmen wunderbar zusammen. Viele Fitness Influencer*innen bieten kostenlose Workouts auf YouTube oder eigenen Plattformen an. Was noch besser gegen die Einsamkeit hilft, ist Sport im Freien. Das kannst du mit Fremden oder Freunden angehen und tut damit nicht nur deinem Körper etwas Gutes.

 

4. Engagement im Verein

Um neue Leute kennenzulernen, kannst du dich im Verein oder in ehrenamtlichen und gemeinnützigen Organisationen engagieren. Fokussiere dich dabei in Gesprächen vorrangig auf positive Themen, damit der Corona-Blues nicht Überhand nimmt.

 

5. Standortwechsel

Miete dich in einem Coworking Space ein, um mit Gleichgesinnten aus verschiedenen Bereichen oder derselben Branche zusammen zu arbeiten. So bekommst du auch im Homeoffice ein Gefühl von Arbeitswelt. Wenn dir nicht nach direktem Austausch ist, kannst du auch einfach allein öfter mal deinen Arbeitsplatz in eine Bibliothek oder in ein Café verlagern. 

 

Autor: 
rn
_blank

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

MEHR NEWS