Ab 2019: WhatsApp bekommt Werbung!

In Zukunft soll sich der Messenger für Werbekunden öffnen und damit Werbung zulassen. In der Vergangenheit hatten die Gründer versprochen, dass das nie passieren würde - nun also doch!

UPDATE:

Zukünftig sollen Unternehmen dafür bezahlen, dass sie Nutzer über WhatsApp erreichen können. Allerdings müssten die Anwender, also du, der Kommunikation mit einer Firma zustimmen, wie Geschäftsführer Matt Idema vergangenen Mittwoch betonte. Sollte dir der Chat mit der spezifischen Firma nicht zusagen, könne man den Kontakt jederzeit mit einem Klick blockieren. Außerdem sollen WhatsApp-Usern Werbeanzeigen zu sehen bekommen - und zwar im Status-Bereich. Angeblich sollen die Nutzer selbst wählen können, ob sie Werbung sehen wollen oder nicht.

 

Ursprüngliche Nachricht:

Vor vier Jahren kaufte Facebook den Messenger WhatsApp und nun will der Online-Riese ordentlich Kohle damit scheffeln. David Marcus, Vizepräsident der Kurznachrichtendienste von Facebook, sagte gegenüber CNBC: "Was die Werbung betrifft, werden wir WhatsApp in Zukunft definitiv weiter öffnen." User sollen Werbeanzeigen sehen und auch Werbung von größeren Firmen erhalten.

 

Damit geht der Messenger einen Schritt, den die Gründer nie wollten! Jan Koum, einer der Mitgründer, hatte sich vehement gegen Werbeeinblendungen gewehrt und erst vor wenigen Monaten auf eigenen Wunsch das Unternehmen verlassen. Der Grund dafür dürfte auf der Hand liegen... Konkret sollen die Entwickler des Messengers an einer neuen Nutzeroberfläche gearbeitet haben, die es Unternehmen ermöglicht, Nachrichten mit Usern von WhatsApp auszutauschen.

 

Wie könnte die Werbung im Messenger aussehen?

Am wahrscheinlichsten ist es, dass WhatsApp eine ähnliche Strategie wie der Facebook Messenger fährt. Hier sehen die User die fünf wichtigsten Chats, es folgt ein Banner über Dienstleitungen oder Produkte. Dann kommen wieder die nächsten Chats. Außerdem wird spekuliert, ob Push-Nachrichten mit Werbetexten zum Einsatz kommen, ähnlich wie beim Messengerdienst Viber.

 

Autor: 
kk
_self

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

MEHR NEWS