Achtung: Nachts nicht mit offenem Fenster schlafen!

Gerade bei warmen Temperaturen neigen viele dazu, nachts mit offenem Fenster zu schlafen, um frische Luft ins Schlafzimmer zu bringen. Doch nun wird gewarnt: Du solltest nachts NICHT mit offenem Fenster schlafen.

Viele hören bestimmt noch die Worte der Oma: "Lass das Fenster nachts auf, das ist gesund und bringt frische Luft ins Schlafzimmer." Das mit der frischen Luft mag auch häufig stimmen, aber laut einer Studie der Johannes Gutenberg Universität Mainz ist das Schlafen mit offenem Fenster sonst überhaupt nicht gesund!

 

Wissenschaftler*innen warnen

Die Angewohnheit, mit offenem Fenster zu schlafen, kann uns sogar krank machen. Warum? Das Problem ist der (Verkehrs)lärm: Jetzt denkst du dir wahrscheinlich, dass bei dir zwar ein paar mehr Autos entlangfahren, du sie aber im Schlaf gar nicht hörst. Doch auch wenn du die vorbeifahrenden Autos nicht bewusst im Schlaf wahrnimmst, setzt der Körper Stresshormone frei, die den Cholesterinspiegel und den Blutdruck steigen lassen.

 

Lärm macht krank

Wenn der Blutdruck und der Cholesterinspiegel in die Höhe schnellen, dann steigt auch automatisch das Risiko für Schlaganfälle und Herzinfarkte. Neben den eben genannten organischen Folgen kannst du aber auch noch psychische Probleme bekommen: Depressionen und Angstzustände können die Folge sein.

 

So machst du es besser

Entweder du hast, zumindest in der Hinsicht, das "Privileg" am Arsch der Welt zu wohnen und hast wirklich keinen (Verkehrs)lärm vor der Tür oder, wenn du ständigem Krach ausgesetzt bist: Vor dem Schlafengehen kräftig durchlüften und dann die Fenster in der Nacht geschlossen halten.

 

Wir wünschen allen eine erholsame Nacht! 

 

Autor: 
kk
_blank

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

MEHR NEWS