Affäre von Bill Clinton & Monica Lewinsky als Serie!

Die Netflix-Serie "American Crime Story" wird in der dritten Staffel die Clinton-Lewinsky-Affäre behandeln, die vor über 20 Jahren für viel Aufsehen sorgte!

WENN_BillClinton_8082019_970.jpg

Die erfolgreiche Netflix-Produktion "American Crime Story" geht 2020 in die dritte Runde. Nach den Fällen von O.J. Simpson (1. Staffel) und Gianni Versace (2. Staffel) wird die Fortsetzung keinen Mordfall thematisieren, sondern die berühmt-berüchtigte Affäre zwischen dem ehemaligen US-Präsidenten Bill Clinton und der Praktikantin Monica Lewinsky. Mehr als 20 Jahre nach dem Vorfall wird FX, der Produktionssender der Serie, nun also die skandalöse Geschichte adaptieren. Dies wurde am 6. August 2019 offiziell gemacht.

 

Die dritte Staffel wird den Namen "Impeachment" (Amtsenthebungsverfahren) tragen und bemerkenswerterweise sogar von Lewinsky selbst mitproduziert. Die Dreharbeiten sollen im Februar 2020 starten und die Premiere wird am 27. September 2020 stattfinden.

 

Zur Story:

Es war einer der größten politischen Skandale der 1990er Jahre, das Medienspektakel hatte ein schier unfassbares Ausmaß. Zunächst wurden Anschuldigungen gegen Bill Clinton laut, dem vorgeworfen wurde, ein sexuelles Verhältnis mit der Praktikantin Monicy Lewinsky gehabt zu haben. Der ehemalige US-Präsident verstrickte sich im Laufe der Zeit immer wieder in Lügen und wurde schließlich von seinem Amt enthoben.

 

Die Rolle der Monica Lewinsky soll Beanie Feldstein (u.a. "Lady Bird") übernehmen, Sarah Paulson ("American Horror Story") wird Linda Tripp spielen, die den Fall seinerzeit ins Rollen brachte, als sie Teile der Telefonate zwischen Bill und Monica aufzeichnete. Wir sind gespannt, wie die True-Crime-Serie die Handlung adaptiert und freuen uns schon jetzt auf den Staffelstart! 

 

Autor: 
kk
_self

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

MEHR NEWS