Amazon kauft "James Bond"-Studio MGM

Für die wahnsinnige Summe von 8,45 Milliarden US-Dollar gehört Amazon bald eines der bekanntesten Hollywood-Studios. Nämlich MGM. Und damit auch unter anderem die "James Bond"-Reihe und vieles mehr. Was bedeutet das nun?

WENN_DanielCraig_161018_970.jpg

Online-Riese Amazon hat mal wieder zugeschlagen und ein Filmstudio gekauft. Aber nicht irgendein Hollywood-Studio, sondern Metro-Goldwyn-Meyer (MGM) - eines der bekanntesten. Den Kauf hat sich Amazon verschiedenen Berichten zufolge stolze 8,45 Milliarden US-Dollar kosten lassen. Umgerechnet sind das rund 6,9 Milliarden Euro.

 

"James Bond" & Co. bei Amazon

Der Preis ist schwindelerregend, doch Amazon ergattert damit eine Film- und Serien-Bibliothek, die sich gewaschen hat und das Programm von Prime Video nachhaltig verändern wird. MGM hat die Rechte an den "James Bond"-Filmen, der "Rocky"-Reihe, "Basic Instinct" oder auch "Das Schweigen der Lämmer". In Sachen Serien werden auf kurz oder lang zu Amazons Streamingplattform unter anderem "Vikings" und "The Handmaid's Tale" stoßen. Laut einer Mitteilung umfasst der Katalog, den Amazon von MGM gekauft hat, mehr als 4.000 Filme und 17.000 TV-Shows beziehungsweise Serien.

 

Der 25. "James Bond"-Film "Keine Zeit zu sterben" soll trotz des Kaufs im Kino Premiere feiern, wird aber sicherlich zeitnah bei Prime Video (gegen eine Zusatzgebühr?) zum Streamen bereit stehen. Außerdem wird Ende des Jahres auch "House Of Gucci" mit Lady Gaga und Adam Driver erwartet. Mike Hopkins, Senior Vice President of Prime Video and Amazon Studios, beschreibt das Protfolio von MGM als "Schatzkiste", deren Inhalte man "überarbeiten und weiterentwickeln" wolle

 

Autor: 
kk
_blank

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

MEHR NEWS