Aus Alt mach Neu: So verwertest du dein altes Smartphone

So kannst du dein altes Smartphone weiterverwenden.

Pix_iPhone_300620_970.jpg

Vermutlich ist nichts so befriedigend wie das Gefühl, dass man verspürt, wenn man die Verpackung eines neuen Smartphones aufreißt. Herrlich! Doch was liegt denn daneben? Das bis eben genutzte Handy. Gerade noch im Einsatz gewesen, wirkt es nun völlig nutzlos. Das muss allerdings nicht sein. Alte Smartphones eignen sich nämlich nicht nur als Türstopper oder um sie unter das kurze Tischbein zu legen. Wir zeigen dir, welche Aufgaben von deinem altem Smartphone übernommen werden können.

Diese Aufgaben kann dein altes Smartphone übernehmen

Festnetztelefon

Du weißt vermutlich nicht, dass dein Internetanschluss oftmals auch Festnetztelefonie beinhaltet. Wer per Ortsvorwahl erreichbar sein oder günstig telefonieren möchte, aber nicht extra ein Festnetztelefon kaufen will, nutzt einfach das alte Smartphone. Viele Router-Hersteller bieten zu ihren Geräten eine App an, mit der ein Smartphone im heimischen WLAN zum Festnetztelefon wird.

 

Fernbedienung

Das Smartphone kann die Fernbedienung des Fernsehers, des Mediaplayers und vieler anderer Geräte ersetzen. Es gibt viele Apps zum Steuern von TV & Co. über WLAN. Das Schreiben am Smartphone bietet einen großen Vorteil gegenüber einer gewöhnlichen Fernbedienung, beispielsweise bei einer Passworteingabe. Zudem kann ein ausrangiertes Smartphone zur kompletten Smart-Home-Steuerung für Licht, Heizung & Co. werden.

 

Musik-Mediathek

Stereoanlagen dient jedes ältere Smartphone noch vortrefflich als Zuspieler von Musik aus Internet oder Heimnetzwerk. Wenn nicht drahtlos, dann ganz retro über ein Klinkensteckerkabel als praktische Verbindung von Anlage und Smartphone. Wenn es kein Stream sein soll, lassen sich die Songs natürlich auch aus dem Smartphone-Speicher abspielen.

 

 

Smartphone als Musik-Player

Egal ob Spotify, Apple Music oder Amazon Music Unlimited - auch ältere Smartphones können noch wunderbar als Gerät zum Streamen von Musik geeignet sein. Dafür brauchen sie noch nicht einmal viel Speicher. Ist das alte Smartphone noch ausreichend WLAN-fähig und verfügt über einen Bluetooth-Konnektor zum Anschluss eines externen Lautsprechers, reicht für die Musikwiedergabe aus dem Internet auch das bereits als ausgedient gedachte Handy aus.

 

Smartphone als digitaler Bilderrahmen

Ist das Display des ausrangierten Smartphones noch in Ordnung, kannst du das Gerät als digitalen Bilderrahmen verwenden. Umso besser geht das, wenn das Handy eine große Displaydiagonale hat. Alternativ funktionieren auch alte Tablets. Im Vollbildmodus können ausgewählte Bilder auf dem Bildschirm angezeigt werden. Auch Slideshows lassen sich erstellen. Wer möchte, kann sich eine App herunterladen, die das Feeling eines digitalen Bilderrahmens noch erhöht und Fotos beispielsweise mit Musik unterlegt.

Überwachungskamera oder Babyphone

Smartphones stecken voller Technik, die zu einer zweiten Karriere berufen sind. Apps können Sensoren und die Kamera so nutzen, dass diese sich bei Bewegungen oder Geräuschen aktiviert. Auch als Babyphone lässt sich das alte Smartphone nutzen. Dazu stehen dutzende Apps bereit, die allerdings vor Benutzung genau geprüft werden sollten. Denn wie bei den Überwachungskameras geht es um höchst sensible Bereiche. Obendrein muss das System sicher funktionieren. Das Bundesamt für Strahlenschutz gibt in diesem Zusammenhang aber zu bedenken, dass Kinder empfindlicher auf Strahlung reagieren als Erwachsene. Daher sollte man das Smartphone neben dem Bett und nicht im Bett anbringen. WLAN verursacht in der Regel eine geringere Exposition als eine Mobilfunkverbindung und sollte bevorzugt werden.

 

Smartphone als Hotspot

Als Ersatz für einen mobilen Hotspot können alte Smartphones ebenfalls dienen. Durch die Hotspot-Funktion bringen sie auch unterwegs Geräte ins Internet, die kein UMTS- oder LTE-Modul besitzen. Voraussetzung ist, dass im Smartphone eine SIM-Karte mit Datenvertrag eingelegt ist. Im Ausland lässt sich das alte Handy mit einer ausländischen SIM-Karte betreiben. Diese Lösung ist in der Regel günstiger als die Anschaffung eines mobilen Hotspots.

 

Autor: 
sb
_self

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

MEHR NEWS