Banksy-Werk aus der Wand getrennt und für sechsstellige Summe verkauft

Das dürfte Banksy nicht gefallen, aber der Käufer sieht sich als Retter der Kunst. Wir haben alle Infos zum teuren Verkauf eines Werks des Street-Artists für dich.

Seit Oktober 2020 zierte ein echter Banksy eine Hauswand im britischen Nottingham - bis jetzt. Das Werk, auf dem ein Mädchen mit einem Fahrradschlauch um den Bauch zu sehen ist, schmückt nicht mehr die hellroten Ziegel an der Straßenecke. Laut eines BBC-Berichts wurde das Street-Art-Werk am 17. Februar von Spezialisten als Ziegelplatte aus der Wand des Hauses in Nottingham getrennt und an einen Galeristen verkauft.

 

Käufer versteht sich als Retter der Kunst

Der Galerist John Brandler sagte der BBC, dass er eine sechsstellige Summe für das Werk bezahlt habe und er es schützen und demnächst ausstellen wolle. Er sieht sich also als jemand, der das Kunstwerk vor dem Verfall bewahre, denn unter einer Plastikabdeckung wie in Nottingham würde das Bild auf Dauer schimmeln. Das Wandgemälde wird nun in ein Museum in Bury St. Edmunds gebracht und dort soll es laut Brandler in einer Ausstellung zwischen Mai und September gezeigt werden und danach dort "einige Jahre" bleiben.

 

Banksy gegen Kommerzialisierung

Was Banksy zum Entwerfen seines Werkes und dem teuren Verkauf sagt, ist bislang unklar. Banksy hatte sich in der Vergangenheit immer wieder gegen Kommerzialisierung von Kunst und deren Präsentation in Museen und Galerien ausgesprochen. Seine Haltung untermalte er 2018 eindrucksvoll, als sich das versteigerte Motiv "Girl with Balloon" kurz nach der Auktion durch einen im Rahmen versteckten Schredder selbst zerstörte. Ein Sprecher des Nottingham-Projekt, das zur Verjüngung der britischen Stadt dient, kommentierte den Verkauf zwiegespalten: "Obwohl wir respektieren, dass dies eine private Entscheidung des Hausbesitzers war, halten wir es für eine große Schande, dass die Stadt ihren Banksy verloren hat. Wir hoffen, dass dies den Künstler nicht davon abhält wiederzukommen."

 

Dem Bericht der BBC zufolge will der Hausbesitzer die Erlöse des Verkaufs spenden. Unten siehst du das Werk, um das es geht. Die Stelle, bei der man vor kurzem noch Banksy Street-Art bestaunen konnte, ist zunächst provisorisch abgedichtet worden.

 

Autor: 
kk
_blank

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

MEHR NEWS