Corona: Erstes Konzert mit 5.000 Gästen

In Barcelona konnte das erste Konzert mit 5.000 Teilnehmer*innen seit Beginn der Corona-Pandemie stattfinden.

Konzert_Party_Header.jpg

Letzten Samstag (27. März 2021) fand in Barcelona das Konzert der Indie-Popband Love Of Lesbians statt - rein durften 5.000 begeisterte Spanier*innen mit negativem Coronatest, der vorab am Konzerttag zwischen 8 und 16 Uhr in einem von drei vorgeschriebenen Teststellen durchgeführt werden musste. Lediglich sechs der 5.000 getesteten Personen waren mit dem Corona-Virus infiziert und durften deswegen nicht an diesem Pilotprojekt teilnehmen. Das "Palau Sant Jordi", eine Mehrzweckhalle, die eigentlich für 24.000 Gäste ausgelegt ist, durfte an diesem Abend aber nur 5.000 Gäste empfangen. 

 

"Willkommen zu einem der bewegendsten Konzerte unseres Lebens", sagte der Leadsänger der Band, Santi Balmes, am Anfang des Konzertes zu der fröhlichen und feiernden Menge. "Es war super, eigentlich noch besser als vor Corona, weil alle Leute so unglaublich glücklich und ausgelassen waren, weil sie endlich mal wieder in einem Konzert sein konnten. Viele tanzten und haben unter der Maske mitgesungen. Hoffentlich gibt es bald mehr solcher Veranstaltungen", erzählte Rubén Casado der Deutschen Presse-Agentur.

 

Das Konzert wurde unter strengsten Hygieneregeln gestellt und desweiteren von einem Ärzteteam begleitet. Rein kam man nur nach vorheriger Registrierung im Alter zwischen 18 und 65 Jahren. Außerdem musste man ein Smartphone besitzen, um ein Programm für das Testergebnis runterladen zu können und um die Daten direkt mit dem Gesundheitsamt abgleichen zu können. Die Halle wurde in drei Zonen aufgeteilt mit eigenen Eingängen, Barbereichen und Sanitäranlagen. Zudem wurde für eine starke Belüftung innerhalb der Halle gesorgt.

 

Hoffen wir mal, dass dieses Konzept auch bald bei uns umgesetzt werden kann. 

 

Autor: 
kvs
noads
_blank

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

MEHR NEWS