"Crispy Subtitles": Snacken beim Filme gucken kein Problem mehr

Sind deine Snack-Geräusche beim Couchabend auch störend? Hiermat schaffst du Abhilfe.

Vorneweg: Es funktioniert nicht überall, aber eine witzige Erfindung sind die "Crispy Subtitles" allemal. Doch der Reihe nach, worum geht's hier eigentlich?

 

Das Problem

Stell' dir vor, du guckst mit deiner Freundin, deinem Freund oder gleich mit mehreren Freunden - wenn das dann nach Corona wieder geht - einen Film oder eine Serie. Chips, Popcorn und andere Snacks sind bei gemütlichen Couchabenden Pflicht, doch das Knuspern kann schnell super nervig werden. Und auf das andauernde Lauter- und Leiserstellen des Fernsehers hat auch niemand Bock!

 

Die Lösung

Für den Internetbrowser Google Chrome gibt's ein Plugin namens "Crispy Subtitles". Dieses Tool erkennt laut Hersteller 178 Snackgeräusche und schaltet dann automatisch Untertitel an, sobald deine Snacks zu laut sind. Voraussetzung: Du guckst Serien, Filme & Co. eben über Google Chrome - dafür ist das Plugin aber auch kostenlos.

 

Autor: 
kk
_blank

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

MEHR NEWS