Darum solltest du aufs Fahrrad umsteigen

Tschüss Auto, hallo Fahrrad! Marie zeigt dir, wie der Umstieg gelingt.

201912_Fahrrad_970.jpg

Du hast es auch satt stundenlang im Stau zu stehen, das Gefühl nicht schnell voranzukommen und Bewegung fehlt dir auch im Alltag? Dann ist der Umstieg auf's Rad genau das richtige für dich. Gerade in der Stadt bringt das Fahrrad einige Vorteile gegenüber dem Auto mit sich, nicht nur im Punkt Umweltschutz! Marie klärt dich über die Vorteile des Fahrradfahrens auf...

 

Wenn du vom Auto auf das Fahrrad umsteigst, dann…

… kannst du deine Umgebung besser kennenlernen

… bist du emissionfrei unterwegs (Autos stoßen im Gegensatz circa 2,3 – 2,7 kg Co2 aus)

… schonst du die Umwelt (auch bei der Produktion von Fahrrädern werden „nur“ 5000 Liter benötigt, 80 mal weniger als bei Autos)

… sparst du Platz (das ist gerade bei Innenstadtlage praktisch)

… bist du unabhängig 

… bist du gesünder unterwegs und tust was für deine Gesundheit und Psyche (dein Herzmuskel wird trainiert und das Stresshormon Cortison wird abgebaut)

… reduzierst du den Lärmpegel

… verringerst du den Schadstoffaustausch und sorgst für weniger Luftverschmutzung 

… sparst du dir die Benzinkosten

Hilfe beim Umstieg

Trotz der Vorteile, fällt vielen ein kompletter Umstieg aufs Fahrrad wahrscheinlich nicht ganz so leicht. Dabei behilflich kann dir aber zum Beispiel die Initiative carEXIT sein, die dich mit nötigen Ansatzpunkten und Tipps unterstützt, vom Auto aufs Fahrrad umzusteigen. Es gibt sogar einen Test, der dir anzeigt, wie kurz du vor einem carEXIT stehst. 

Wusstest du schon…

… dass du bei manchen Firmen sogar ein Dienstfahrrad erhalten kannst?

Tschüss Firmenwagen, hallo Dienstfahrrad! Im Jahr 2020 wurde von den Finanzbehörden sogar dafür gesorgt, dass dieses Fahrradleasing noch günstiger wird. Im Gegensatz zum Dienstwagen besteht bei der Auswahl des Dienstrades freie Auswahl und es darf in weiterer Folge auch unbegrenzt privat verwendet werden. 

 

Welches Fahrrad passt zu mir?

Möchtest du langfristig zum Fahrrad als Fortbewegungsmittel wechseln, muss natürlich erstmal das richtige Rad her. Dabei ist es vor allem wichtig, welche Ansprüche das Fahrrad erfüllen muss und für was du es einsetzen willst. Eine Beratung ist hier das A und O - denn es gibt viele verschiedene Räder für verschiedene Ansprüche.

  • Möchtest du möglichst schnell und dynamisch mit deinem Rad sein? Da brauchst du ein sportliches Fahrrad, wie z.B. ein Rennrad oder ein MountainBike.
  • Oder brauchst du die Möglichkeit Lasten (z.B. Einkäufe oder Kinder) mit deinem Fahrrad zu transportieren? Hier empfiehlt sich natürlich ein Lastenrad 

Tipp: Fahrrad erstmal leihen, bevor man sich für einen Kauf entscheidet. Gerade Lastenfahrräder sind recht teuer und sollten wie ein Auto perfekt auf einen zugeschnitten sein.

 

Wenn man doch mal ein Auto braucht...

Klar kann es mal sein, dass man trotzdem auf ein Auto angewiesen ist. Aber auch dafür gibt es verschiedene Möglichkeiten, wie man zeitweise an ein Auto rankommt: 

  • Carsharing
  • ein Auto von Freunden/Verwandten leihen
  • Mitfahrgelegenheiten nutzen
  • ein Auto mieten

 

Du interessierst dich für weitere Themen rund um Nachhaltigkeit? Dann schau doch mal bei Green Up Your Lifevorbei. Auf unserer Webseite findest du alle Podcasts und Themen, die Marie bisher behandelt hat. 

 

Autor: 
sb
_blank

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

MEHR NEWS