Das MP3-Format wird 25 Jahre alt!

Heute vor 25 Jahren wurde Musik-Geschichte geschrieben. Denn am 14. Juli 1995 präsentierte das Fraunhofer Institut in Erlangen offiziell die Bezeichnung "MP3".

mp3_25jahre.png

Was für uns heute selbstverständlich erscheint, war nicht immer schon so. So setzte das MP3-Format neue Maßstäbe im Bereich des Musikkonsums. MP3 - das war DER digitale Durchbruch der Musikgeschichte. Es ist ein Verfahren, mit der die Datenmenge von Musik kleingerechnet werden konnte, ohne dass dabei die Klangqualität abnahm. Dank dieser Technik können wir heutzutage einfach und vor allem schnell Musikdateien über das Internet übertragen, sie auf diversen Geräten abspeichern und abspielen

 

Doch woher bekam das MP3 eigentlich seinen Namen? Der Name des Kultformats wurde tatsächlich in einem Wettbewerb ausgewählt, nachdem zuvor keiner so wirklich eine gute Idee zur Namensfindung präsentieren konnte. Was die meisten wohl nicht wissen: Aktuell wird an der vierten Version des Formats gearbeitet. 

 

Diese soll TV-Zuschauern ein ganz neues Raumgefühl vermitteln, wie Bernhard Grill vom Fraunhofer Institut verriet: "Das ist ein Format, mit dem versuchen wir, den Klang von einem Stadion oder einem Konzertsaal einzusammeln. Damit die Zuschauer tatsächlich das Gefühl haben, sie sitzen in der Menge, mitten im Zuhörerraum. Sie können auch die Hörer-Position wählen, zum Beispiel näher an der Bühne oder weiter hinten im Raum."

 

Wir wünschen hiermit Alles Gute zum 25. Jahrestag, liebes MP3!

 

Autor: 
jk
_self

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

MEHR NEWS