Das sind die lustigsten Home-Office Fails

"Home-Office" oder "Fail-Office", das ist bei diesen Videos die Frage.

Nach einem Jahr Lockdown sind wir nun wahre Profis was Online-Meetings und Home-Workouts betrifft – könnte man zumindest meinen. Die Realität sieht da anders aus. Schlechtes Internet, lustige Versprecher und Online-Meeting-Pranks waren gestern, hier kommen die lustigsten Home-Office Fails:

1. Eine ganz besondere Sitzung

Wer kennt es nicht: während eines Online-Meetings lässt du dich häufig mit Informationen berieseln und vergisst dabei ganz, selbst Teil der Diskussion zu sein. Kann ja mal passieren. Das schöne ist ja: Das Laptop oder Tablet kann man ja auch wirklich überall mit hinnehmen. Das ist auch unproblematisch, solange die Webcam dabei ausgeschalten ist. Blöd wird‘s, wenn sie nicht aus ist und man gerade auf der Toilette ist, so erging es wahrscheinlich nicht nur dieser Frau aus Amerika:

 

 

2. Taube, wie der Name

Auch im Nordirischen Parlament ist man von Lockdown-Fails nicht verschont geblieben. Ein zugeschalteter Experte fing während eines Online-Meetings eine Taube. Die hat sich wohl in sein Home-Office verflogen. Das ist aber noch nicht mal das lustigste an dieser Story – der Experte heißt nämlich mit Nachnamen auch noch so ähnlich wie das Tier. Nämlich Colin Pidgeon. Taube auf Englisch wird allerdings "pigeon" geschrieben. Ob das aber wirklich Zufall ist?!

 

 

 

3. Der verzweifelte (Katzen-)Anwalt

Ganz Besonders im Gericht sollte man seriös auftreten. Das weiß auch dieser Anwalt. Aber so eine Online-Gerichtsverhandlung ist ja auch wirklich eine große Herausforderung: schlechtes Internet und immer diese blöden Katzenfilter. Wie man so einen Katzenfilter wieder los wird, lernt man ja schließlich im Jura-Studium auch nicht! Hier geht‘s zum verzweifelten (Katzen-)Anwalt.

 

 

 

Autor: 
sb
_blank

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

MEHR NEWS