Das weiß Google alles über dich

Google sammelt Daten von dir, von denen du gar nicht wusstest!

Eine TikTok-Userin hat es enthüllt und jetzt geht es viral: Google sammelt sämtliche Daten über dich und kennt dich vielleicht sogar besser als du dich selbst kennst. 

 

Das weiß Google über dich

Sobald du bei Google angemeldet bist und deine personalisierte Werbung aktiviert hast, kannst du einen Einblick in die von Google vermuteten Interessen bekommen.

 

Personalisierte Werbung ist schon lange kein Geheimnis mehr, manchmal aber umso erschreckender. Wir zeigen dir, wie du einen Einblick in die Daten bekommst, die Google von dir sammelt. Gehe auf adssettings.google.com, dann werden dir deine Daten angezeigt. Google ordnet dich einer Altersgruppe zu, kennt deinen Bildungsabschluss, dein Geschlecht, kennt deine Vorlieben, welches Handy du benutzt, und und und...

 

So stellst du die Datensammlung ab

So erklärt Google die Datensammlung: Die "Werbung basiert auf personenbezogenen Daten, die Sie Ihrem Google-Konto hinzugefügt haben, auf Daten von Werbetreibenden, die mit Google zusammenarbeiten, sowie darauf, welche Interessen Google bei Ihnen vermutet." Stichwort: Vermuten - dabei kommen dann auch manchmal ziemlich lustige Konstellationen zusammen, die nicht immer passen.

 

Das Gute: du kannst in den Einstellungen auch angeben, dass du keine personenbezogene Werbung angezeigt bekommen möchtest. Einfach den Regler unter dem Punkt "personalisierte Werbung" deaktivieren

 

Autor: 
sb
_blank

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

MEHR NEWS