Die Frau am Grill: YouTube-Sensation zeigt uns ihre Geheimnisse!

Wir stellen dir hier die nächsten drei Tage ungewöhnlich Gerichte vor, die man locker mit einem Grill zubereiten kann. Und wer könnte dir die Gerichte besser ans Herz legen, als die Frau am Grill?

Diese Woche haben wir die Frau am Grill in der ENERGY Youtube Show mit MrTrashpack! Hier stellt sie exklusiv bei uns ihre liebsten Gerichte vor! Heute starten wir mit dem Apfelrosen mit Blätterteig. Die Dinger sind natürlich ein Hingucker. Aber: Sie sehen nicht nur toll aus, sondern schmecken auch noch dazu sehr lecker. Saftig und fruchtig. Die Zubereitung ist auch überhaupt nicht kompliziert! Mit dieser Süßspeise vom Grill (klappt natürlich auch im Backofen) kannst du bei der nächsten Party sicherlich punkten!

Apfelrosen mit Blätterteig

1. Die Äpfel im Ganzen mit Schale bis zum Kernhaus in feine Scheiben schneiden oder hobeln und mit Zitronensaft beträufeln.

2. Den Blätterteig dünn ausrollen und in zirka 10 Zentimeter breite und etwa 20-30 Zentimeter lange Streifen schneiden.

3. Die Streifen auf der ganzen Fläche mit etwas Marmelade bestreichen.

4. Nun die Apfelscheiben fächerartig auf die mit Marmelade bestrichenen Streifen legen. Dabei sollten die Apfelscheiben nach oben hin etwas über den Rand des Streifens hinausragen.

5. Den Streifen von unten nach oben bis zur Hälfte einschlagen.

6. Anschließend rollt man die Teigstreifen einzeln vorsichtig zusammen und bringt sie somit in Form einer Rosenblüte.

7. Die Muffinsform mit Sonnenblumenöl auspinseln.

8. Die Apfelrosen in die Vertiefungen der Muffinsform setzen und bei zirka 180 bis 200 Grad am Grill auf der indirekten Hitze oder im Backofen 20-30 Minuten, je nach Größe, backen.

9. Die Apfelrosen vor dem Servieren mit Puderzucker bestreuen.

 

Du brauchst für das Rezept folgende Zutaten

 

600 g Blätterteig

6 Äpfel

1/2 Zitrone

1 Glas Erdbeermarmelade

1 EL Sonnenblumenöl

1 EL Puderzucker

Forelle räuchern - auf dem grill

 

1. Die Forelle gleichmäßig salzen und für einen Tag abgedeckt im Kühlschrank lagern.

2. Die Forelle vor dem Räuchern waschen und gründlich trocken tupfen.

3. Jetzt für ca. 1 Stunde bei 80-100 Grad auf dem Gasgrill räuchern: Dazu befüllt man eine Räucherbox mit Räucherspänen (beispielsweise Buche) und legt sie auf den äußeren Brenner bis sich Rauch entwickelt. Danach setzt man die Forelle mit dem geöffneten Bauch nach unten auf einen Spare Ribs Ständer, so dass der Rauch möglichst überall hinziehen kann. Die Forelle wird nun auf der indirekten Hitze geräuchert.

4. Die geräucherte Forelle kann man warm oder kalt verzehren. Am besten eine Zitrone drüber träufeln und mit geröstetem Brot servieren.

 

Zutaten

1 Forelle

3 EL Salz

2 Scheiben Brot

1 Zitrone

1 EL Meerrettich

Spargel Chorizo Wrap mit Sauce Hollandaise

1. Die Chorizos grillen.

 

2. Den grünen Spargel im Ganzen in einer Pfanne im Olivenöl dünsten und kurz vor Ende der Garzeit (Bissprobe!) mit Balsamico ablöschen.

 

3. Die Zwiebel und den Schnittlauch fein schneiden.

 

4. Den Käse reiben.

 

5. Die Wraps auf dem Grill (alternativ Mikrowelle) kurz erhitzen, so dass sie sich leichter formen lassen.

 

6. Vier Stangen Spargel auf den Wrap legen, die Chorizo in Scheiben schneiden und über den Spargel platzieren.

 

7. Sauce Hollandaise drüber geben, mit geschnittenem Schnittlauch und Zwiebeln und Käse bestreuen, nach Belieben salzen und pfeffern und zusammenrollen.

 

Zutaten:

250 g Grüner Spargel

4 Chorizo Würste

4 Tortillas

150 ml Sauce Hollandaise

1 Bund Schnittlauch

100 g geriebender Gouda

1 Zwiebel

 

Die meisten ihrer Rezepte gelingen übrigens nicht nur auf dem Grill, sondern auch auf dem Herd und im Ofen. Weitere Rezepte findest du auf ihrer Webseite oder auf Youtube!

 

Autor: 
kvs
noads
_self

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

MEHR NEWS