Die richtige Balance zwischen Offline- und Online-Zeit finden

In Zeiten wie diesen passiert es wohl öfter denn je, dass du viel mehr Zeit am Smartphone verbringst, als du eigentlich wolltest. Die Freizeitmöglichkeiten sind aktuell leider auch arg begrenzt. In diesem Artikel wollen wir dir trotzdem zeigen, wie du die richtige Balance zwischen Online- und Offline-Zeit finden kannst und dich mehr auf die wesentlichen Dinge im Leben konzentrieren kannst. Dieser Artikel ist primär auf die Instagram-App zugeschnitten.

Pix_FrauHandyInstagram_970.jpg

In Pandemie-Zeiten ist es vermutlich ein wenig verständlicher, aber auch im Alltag vor Corona hast du dich bestimmt schon mal dabei ertappt, dass du viel zu viel Zeit auf sozialen Netzwerken wie Instagram verbracht hast, als du eigentlich wolltest. Wer zu lange am Bildschirm hängt, der verpasst gerne mal die wichtigen Dinge im echten Leben. Mit den folgenden Punkten kannst du überprüfen, wie du Instagram verwenden kannst und lernst dabei einige Tools kennen, mit denen du dir selbst Grenzen setzen kannst. Das Ziel ist denkbar einfach: Das Beste aus Online- und Offline-Zeit mitzunehmen!

 

Die folgenden Tipps und Tricks richten sich primär an Jugendliche, können aber auch für ältere Instagram-User*innen von Interesse sein - und vor allem für Eltern!

 

1. Überprüfe, wie viel zeit du auf instagram verbringst

Hast du dich schon mal gefragt, wie viel Zeit du eigentlich genau bei Instagram verbringst? Das kannst du selbst schnell nachlesen. Tippe dafür auf die drei Linien oben rechts auf deiner Profil-Seite und dann auf "Deine Aktivität". Nun siehst du eine Grafik mit der Zeit, die du im Schnitt auf Instagram verbringst. Wenn du auf einen Balken tippst, kannst du die genaue Zeit für einen bestimmten Tag einsehen. Wenn du anschließend der Meinung bist, die Zahl ist zu hoch, solltest du deine Nutzung von Instagram möglicherweise ein wenig runterfahren.

 

2. Erinnerung einrichten

Wenn du dir fest vorgenommen hast, deine Bildschirmzeit bei Insta zu reduzieren, kannst du eine tägliche Erinnerung einrichten. Dann erhältst du eine Mitteilung, wenn du eine bestimmte Zeit online warst. Wenn du dir selbst zeitliche Begrenzungen setzt und auch an diese erinnert wirst, könnte das deine Chancen steigern, deine Bildschirmzeit auch wirklich zu reduzieren.

 

Dafür klickst du wieder auf die drei Linien oben rechts auf deinem Profil, dann auf "Deine Aktivität" und "Tägliche Erinnerung einrichten" und wählst dann die Zeit aus.

 

3. genieße den moment

Manchmal hält dich dein Smartphone davon ab, alles, was rundherum um dich passiert, richtig zu genießen. Versichere dir eines: Du musst nicht ständig am Smartphone sein und Dinge posten! Lege dein Handy auch gerne mal weg, damit du wirklich im Hier und Jetzt bist und das wahre Leben genießen kannst. Dir steht immer noch frei, im Anschluss Posts zu machen und dich mit deiner Community auszutauschen. Social Media ist nicht alles im Leben!

 

4. benachrichtigungen stummschalten

Na, fühlst du dich ertappt? Sobald du eine Benachrichtigung auf dem Handy erhältst, gehst du dieser auch sofort nach. Ein weiterer Weg, die Bilschirmzeit zu reduzieren, ist auch Benachrichtigungen stummzuschalten. Es kann dir helfen, dich auf's Wesentliche zu konzentrieren. Sei es, das gemeinsame Essen am Tisch oder bei Treffen mit Freunden und Freundinnen.

 

Um Benachrichtigungen bei Instagram stummzuschalten, gehst du wieder auf die drei Linien oben rechts auf deinem Profil, tippst auf "Deine Aktivität", dann auf "Benachrichtigungseinstellungen" und dann auf "Alle Anhalten". Wähle im Anschluss aus, wie lange die Stummschaltung dauern soll. Du kannst auch nur bestimmte Arten von Benachrichtigungen stummschalten.

 

5. smartphone vor dem schlafengehen weglegen

Falls es dir manchmal schwer fällt einzuschlafen, könnte es damit zusammenhängen, dass du zu später Stunde noch am Smartphone warst. Dein Gehirn braucht Ruhezeiten, wo es komplett abschalten kann. Idealerweise legst du das Smartphone eine Stunde vor dem Schlafengehen weg.

 

Ebenfalls ein guter Rat: Nach dem Aufstehen nicht direkt ans Smartphone gehen! Kümmer dich lieber erstmal um dich selbst, geh duschen, putz' dir die Zähne, gönn' dir ein ordentliches Frühstück und erst dann startest du mit deinem alltäglichen Begleiter, dem Smartphone, in den Tag!


 

Für das Thema haben wir uns auch wieder mit Dr. Alexander Kleist, Public Policy Lead bei Instagram im deutschsprachigen Raum, ausgetauscht. Wir sprachen mit ihm über Medienkompetenzen und wie Instagram zu dieser Thematik steht. Darauf antwortete Dr. Kleist wie folgt:

 

Audio icon Dr. Kleist zum Thema Medienkompetenzen.mp3
Dr. Kleist zum Thema "Medienkompetenzen"
Dr. Kleist zum Thema "Medienkompetenzen"

Hier gelangst du zum Parents Guide und zum Stay Real Guide von Instagram.

 

 

Autor: 
jk
_blank

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

MEHR NEWS