Disney plant Realverfilmung von "Die Eiskönigin"

Disney plant eine Realverfilmung vom Kinohit "Die Eiskönigin".

Disney wäre nicht Disney, wenn sie nicht versuchen würden, aus jedem Produkt rauszuholen was geht. Dieses Mal soll es eine Realverfilmung des Kinoklassikers "Die Eiskönigin" werden. Die beiden Animationsfilme "Die Eiskönigin" und "Die Eiskönigin 2" waren echte Kassenschlager. Der erste Teil brachte Disney alleine über 1,77 Milliarden US-Dollar ein.

"Frozen"-Hype

Weltweit versetzten die Filme die Menschen in eine krasse "Frozen-Manie": Frozen-Merchandise, Frozen-Fahrräder, Frozen-Tablets, Frozen-Bademäntel, Frozen-Müsli... Es gibt praktisch nichts, was es nicht gibt. Doch Disney sieht noch mehr Potential in dem Hype. Denn obwohl der zweite Teil erst 2019 erschienen ist, hat Disney offenbar noch Großes vor.


Gerade steht die Realverfilmung ganz Hoch im Kurs bei dem US-Konzern. Jüngst lockten die Realverfilmungen von dem Disney-Klassikern "Der König der Löwen" oder "Aladdin" weltweit mehrere Millionen Besucher ins Kino. Und jetzt ist "Die Eiskönigin" dran. 

 

Keine Adaption

Die wenigen Informationen, die bis jetzt bekannt sind, legen allerdings nahe, dass es keine reine Adaption wird. Die Realverfilmung soll laut The DisInsider kein offizielles Remake der beiden Vorgängerfilme werden. Vielmehr soll diese an das Märchen "Die Schneekönigin" von Hans Christian Andersen angelehnt sein. Das Märchen diente zwar lose auch als Vorlage für "Die Eiskönigin", aber entfernte sich in der Umsetzung letztendlich immer mehr davon.

 

Die Kinobesucher werden dann wohl nicht mehr den Abenteuern von Elsa und Anna folgen, sondern in eine neue Geschichte eintauchen. 

 

Autor: 
sb
_self

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

MEHR NEWS