Disney verschiebt Kinostarts von Mulan, Star Wars und Avatar 2

Deutsche Kinos können seit einigen Wochen wieder öffnen, doch der große Besucheransturm bleibt aus. Wie auch, wenn keine neuen Filme herauskommen? Daher verwundern die neu veröffentlichten Informationen bezüglich erneuter Kinostart-Verschiebungen auch nicht wirklich.

Disneyland_Schloss.png

Der Filmstart zu Mulan wurde im Frühjahr des Jahres bereits schon einmal verschoben, nun folgt bereits die zweite Verschiebung und zum ersten Mal gibt es kein neues Startdatum! Je nachdem, wie sich die momentane Lage in der Zukunft entwickeln wird, könnte es sich hierbei auch nicht um die letzte Verschiebung handeln.

 

Während Mulan auf unbestimmte Zeit verschoben wurde, gibt es bei der neuen Trilogie von Star Wars und den vier Avatar-Fortsetzungen Konkreteres zu vermelden. Der neue Star Wars Film soll nun Ende 2023 in die Kinos kommen, die drei neuen Avatar-Filme sollen im Zweijahrestakt in die Kinos kommen. Die erste Fortsetzung soll 2022 erscheinen.

 

Zur erneuten Verschiebung von Mulan äußerte sich ein Vertreter von Disney wie folgt: "Es ist inzwischen klar geworden, dass nichts in Stein gemeißelt werden kann, wenn es darum geht, wie wir während dieser globalen Gesundheitskrise Filme in die Kinos bringen. Heute bedeutet das, dass wir unsere Pläne für die Veröffentlichung von Mulan unterbrechen müssen, während wir prüfen, wie wir diesen Film am effektivsten einem Publikum auf der ganzen Welt zugänglich machen können." Es bestünde zumindest die Möglichkeit, alle neuen Disney Filme auf dem eigenen Streamingdienst Disney+ anzubieten. Die Wunschlösung scheint das allerdings aktuell wohl nicht zu sein. 

 

 

 

 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Oel ngati kameie, Avatar fans.

Ein Beitrag geteilt von James Cameron (@jamescameronofficial) am

 

 

 

Autor: 
jk
_self

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

MEHR NEWS