Earth Day 2021

Der Tag der Erde, der Earth Day, ist am 22. April! Marie erklärt, worum es dabei geht.

AdobeStock_SaatgutErde_970.jpg

Jedes Jahr findet der Earth Day statt und soll ein Bewusstsein für eine nachhaltige, ökologische Lebensweise schaffen. Jedes Jahr gibt es ein neues Motto. Weltweit steht das Jahr 2021 unter dem Motto "Restore our earth". In Deutschland wird das noch konkretisiert, hier lautet das Motto: "Jeder Bissen zählt. Schütze was du isst - schütze unsere Erde". Damit soll jede*r einzelne angesprochen werden, egal ob Verbaucher*in oder Erzeuger*in der Lebensmittel, denn es geht darum, sich für eine globale Ressourcenschonung einzusetzen. Das beginnt schon bei der Ernährung. Die hat nicht nur einen enormen Einfluss auf die Gesundheit, sondern auch auf die Umwelt. Mit der richtigen Ernährung die Welt retten - klingt doch irgendwie ganz einfach, oder?

 

Dein "Foodprint"

Wenn du selbst mal abchecken willst, wie deine Ernährung so im weltweiten Vergleich dasteht und du vielleicht was besser machen kannst, dann check' mal diese Website aus: Hier kannst du deinen "Foodprint" überprüfen. Die Website hebt auch nicht den Zeigefinger, sondern bildet mit Humor ab, was du besser machen könntest. 

 

So geht nachhaltiger Konsum

Nachhaltiger Konsum hat übrigens nichts mit Verzicht zu tun, sondern mit einer Umstellung auf eine ressourcenschonendere Lebensweise. Mit diesem Thema hat sich Marie schon ganz oft beschäftigt.

1. Lebensmittelverschwendung vermeiden

Das ist ein Schritt in die richtige Richtung, hier gibt dir Marie Tipps, wie du deine Lebensmittelverschwendung eindämmen kannst. Zum Beispiel, in dem du regional und saisonal einkaufen gehst.

 

2. Aussortiertes Gemüse retten

Ressourcenschonung heißt auch, Obst und Gemüse vor dem Wegwerfen zu retten, das vielleicht nicht der Norm entspricht. Wie du das retten kannst, erfährst du hier.

3. Mal auf Fleisch und tierische Produkte verzichten

Vor allem die Massentierhaltung verschlingt unglaublich viele Ressourcen - Marie zeigt dir hier, wie easy du zumindestens eine bestimmte Zeit auf Fleisch und/oder andere tierische Lebensmittel verzichten kannst. Mittlerweile gibt es ja wirklich viel Auswahl an tierfreien Produkten.

 

4. Die richtigen Apps nutzen

Es gibt Apps, die dich bei einem nachhaltigen Lebensstil unterstützen können. Hier zeigt dir Marie, welche das sind.

Veranstaltungen am Earth Day

Die verschiedenen Veranstaltungen zum Earth Day finden durch die Corona-Pandemie größtenteils online statt. Auf dieser Karte kannst du alle Veranstaltungen weltweit anschauen.

 

Woher kommt der Earth Day eigentlich?

Den Earth Day gibt es schon seit 1970. Ursprünglich entstand die Idee in den USA durch US-Senator Nelson. Er wollte einen Aktionstag für die Erde an Universitäten und Schulen etablieren. Schon damals haben sich 20 Millionen Menschen beteiligt. Mittlerweile wird der Earth Day auf der ganzen Welt gefeiert.

 

Du interessierst dich für weitere Themen rund um Nachhaltigkeit? Dann schau doch mal bei Green Up Your Life vorbei. Auf unserer Webseite findest du alle Podcasts und Themen, die Marie bisher behandelt hat. 

 

Autor: 
sb
_blank

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

MEHR NEWS