Ein paar Features fehlen plötzlich bei Instagram und Facebook

Ein neues Gesetz verbietet es Facebook und Instagram in Europa, ein paar Funktionen zu nutzen. Wir klären dich auf!

Bei Facebook und Instagram gibt's regelmäßig Updates und damit einhergehend auch neue Funktionen für die Nutzer*innen. Die neueste Veränderung ist allerdings nicht ganz freiwillig, denn aufgrund eines neuen Gesetzes mussten ein paar Funktionen im Messenger und auf Instagram in Europa deaktiviert werden.

 

Privatsphärerichtlinien der EU

Am 21. Dezember gibt es neue Privatsphärerichtlinien in der EU und das Gesetz aktualisiert die Datenschutzbestimmungen für Messaging- und Anrufdienste in Europa. Facebook erklärte bereits in mehreren Statements, dass sie daran arbeiten, die Funktionen wieder zurückzubringen. Wann das geschieht, ist bislang unklar.

 

Diese Funktionen sind derzeit abgeschaltet

Eine offizielle Liste, welche Features nicht mehr gehen, hat Facebook nicht veröffentlicht - sie wollen schließlich, dass die Funktionen schnellstmöglich wieder verfügbar sind. Beim Facebook Messenger ist zum Beispiel die Umfragefunktion und das personalisierte Antworten nicht mehr möglich. In Chats soll man außerdem seinen Freund*innen keine Spitznamen mehr geben können. Bei Instagram fehlen derzeit die Sticker und die Option, diese in Nachrichten zu teilen. Das Teilen von AR-Gesichtsfiltern per Direktnachricht soll bei einigen Nutzer*innen auch bereits verschwunden sein.

 

Das Ab- und Anschalten der genannten Funktionen tritt bei den User*innen zu ganz unterschiedlichen Zeitpunkten auf. 

 

Autor: 
kk
_blank

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

MEHR NEWS