Gesünder Essen durch Corona?

Kochen stand in der Coronazeit ganz hoch im Kurs.

201809_Avocado_jill111.jpg

Alle sprechen von Corona-Speck ,doch die Corona-Krise hat das Essverhalten der Deutschen tatsächlich nachhaltig verändert. Und zwar zum Positiven!


Gerade bei Personen, die im Homeoffice gearbeitet haben, haben vor allem die Mahlzeiten eine Alltagsstruktur gegeben. Es wurde viel mehr gekocht, aber auch mehr bestellt. Im Großen und Ganzen haben sich die Menschen viel mehr mit der Ernährung auseinandergesetzt.

 

Trend zu pflanzlichen Produkten

Der Trend zur gesunden Ernährung ist somit auch in der Krise stabil geblieben. Vor allem die Skandale der Fleischindustrie unterstützen zusätzlich den allgemeinen Trend zu pflanzlichen Produkten. Deren Absatzmenge erhöhte sich im Vergleich zum Vorjahr um satte 37 Prozent, wie das Statistische Bundesamt veröffentlichte.

 

Ein großes Plus in der Krise konnten Lieferdienste verzeichnen. Sogenannte Ghost-Kitchens haben ordentlich an Auftrieb gewonnen. Dabei handelt es sich um reine Lieferdienste, keine Restaurants, in denen man auch essen kann. Dadurch wird auch die Gastronomie nachhaltig geändert.

 

Autor: 
sb
_self

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

MEHR NEWS