"Glücksatlas 2019": So zufrieden sind die Deutschen

Jedes Jahr erscheint in Deutschland eine Studie zum Thema "Zufriedenheit", der sogenannte "Glücksatlas". Die Studie untersucht die Zufriedenheit der deutschen Bürger in Bezug auf die Themen Arbeit, Freizeit, Gesundheit und Geld. Wir haben die wichtigsten Erkenntnisse für dich!

gluecksatlas.jpg

Die Deutschen sind so zufrieden wie noch nie - zumindest, wenn man die Ergebnisse des jährlichen "Glücksatlas" heranzieht. Die durchschnittliche Zufriedenheit liegt dieses Jahr auf einem Spitzen-Indexwert von 7,14 Punkten. Das bedeutet einen leichten Zuwachs im Gegensatz zum Vorjahr (2018: 7,05).

 

Die Gründe für die wachsende Zufriedenheit führte Bernd Raffelhüschen von der Universität Freiburg, der die Studie mitbetreute, wie folgt an: "Zum Spitzenwert in der Zufriedenheit tragen die anhaltend gute Beschäftigungslage und die positive Entwicklung der Haushaltseinkommen bei sowie eine solide Robustheit der Bevölkerung gegenüber medialen Schlechtwettermeldungen."

 

Die größte Lebenszufriedenheit wurde in Schleswig-Holstein mit einem Wert von 7,44 Punkten gemessen. Auf dem zweiten Platz liegen dieses Jahr die Hessen (7,31 Punkte), die die Hamburger vom zweiten auf den dritten Platz mit 7,27 Punkten verdrängen. Schlusslicht ist wieder einmal Brandenburg (6,76 Punkte), was zum Großteil an der weiterhin relativ hohen Arbeitslosigkeit liegt. Insgesamt wurden für den "Glücksatlas" 19 Regionen herangezogen.

 

Der "Glücksatlas" erschien dieses Jahr bereits zum neunten Mal. Herausgeber ist die deutsche Post. Die Studie beruft sich auf Datensätze des sozio-oekonomischen Panels aus Berlin sowie auf mehrere Umfragen mit insgesamt 2.000 Menschen. 

 

Alle Ergebnisse der Studie kannst du dir hier anschauen.

 

 

Autor: 
jk
_self

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

MEHR NEWS