"Gossip Girl"-Reboot: Die ersten Fotos!

Endlich gibt's die ersten Bilder vom neuen Cast - die Fans sind zwiegespalten.

Gossip-Girl.jpg

Langsam wird's ernst! Lange brodelte die Gerüchteküche, dann gab's einen verschobenen Start, aber jetzt rückt der Start des unter Fans umstrittenen "Gossip Girl"-Reboots in greifbare Nähe. Die Vogue veröffentlichte jetzt die ersten Fotos des Casts, welcher natürlich standesgemäß - wie es sich für "Gossip Girl" gehört - auf den "Met Steps", den Stufen vor dem Metropolitan Museum of Art in New York, sitzt. Für Fans der Kult-Serie ein Bild, dass automatisch Flashbacks auslöst und sofort an die Geheimnisse und Intrigen der ikonischen Upper-East-Siders rund um Serena van der Woodsen und Blair Waldorf erinnert, die von 2007 - 2012 über die Bildschirme flimmerten. 

 

Diverser cast

Im Gegensatz zu dem alten Cast kommt der neue moderner und vor allem diverser rüber! So sieht man schwarze Hauptcharaktere und laut Produzent Joshua Safran werde es auch queere Inhalte in der neuen Serie geben.


Was allerdings vielen Fans sofort auffiel: Obwohl der Cast offensichtlich viel lässiger und diverser ist, gibt es zwei Charaktere, die (jedenfalls auf den veröffentlichten Fotos) fast eins zu eins wie ihre Vorgänger aussehen. Bei der Figur des Dan Humphrey muss man geradzu zweimal hinsehen um sicherzugehen, dass es sich hierbei nicht um Penn Badgley, sondern um Eli Brown handelt. Auch Schauspieler Thomas Doherty erinnert mit seinem markanten Look seeehr an das Original Chuck Bass (John Westwick). 

 

Die Macher*innen wollen mit dem Reboot die Geschichte rund um das mysteriöse Gossip Girl in die heutige Zeit holen. Die Story spielt acht Jahre nachdem die originale Gossip Girl Website offline ging. Die neue Gruppe Teenies wird sich viel mit Social Media befassen - und vermutlich auch mit Drama und Gossip. Schließlich geht es ja immer noch um das Leben der Elite-Teenager der Upper East Side!

 

fans wenig begeistert

Und was sagen die Fans? Denen gefällt diese ganze Neuauflage eher wenig. "Niemand hat darum gebeten", kommentierte eine Instagram-Userin und spricht damit aus, was sich anscheinend viele denken. Viele User*innen kritisieren dabei nicht den neuen Cast, sondern vielmehr die Tatsache, dass man überhaupt das Bedürfnis hatte "Gossip Girl" nochmal neu aufzulegen. Der Tenor: Warum nicht einfach eine neue Serie mit dem coolen Cast? Warum überhaupt ein Reboot?

 

Ob die kritischen Fans wenigstens mit Gastauftritten des Original-Casts in der Serie rechnen können, ist noch nicht ganz klar. Sicher ist nur: Kristen Bell wird in der englischen Fassung wieder mit ihrer Stimme durch die Story führen. Man darf gespannt sein, ob sich die Produzent*innen mit diesem Reboot einen Gefallen getan haben. Wir werden es nächstes Jahr erfahren, wenn die Serie startet! 

 

Bis dahin kannst du hier einen Blick auf den neuen Cast werfen:

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Vogue (@voguemagazine) am

 

 

Autor: 
ld
_blank

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

MEHR NEWS