Greta Thunberg erhält Wachsfigur in Hamburg

2019 stand unter anderem im Zeichen des Klimawandels, "Fridays for Future"-Demonstrationen und natürlich auch Greta Thunberg. Ihren Einfluss würdigt das Hamburger Wachsfigurenkabinett Panoptikum nun mit einer Wachsfigur der 17-jährigen Klimaaktivistin.

gretawachs.jpg

Im März 2019 war Greta Thunberg zu Besuch in Hamburg im Rahmen einer "Fridays For Future"-Demonstration. Kein ganzes Jahr später ist die Klimaaktivistin medienpräsent wie eh und je, ihr Einfluss auf die Klimawandel-Bewegung ist nicht mehr zu vernachlässigen. Genauso sieht es das älteste Wachsfigurenkabinett Deutschlands, das Panoptikum vom Hamburger Spielbudenplatz auf dem Kiez, das Greta nun mit einer eigenen Wachsfigur würdigen wird. Es wird die erste Wachsfigur der schwedischen Aktivistin überhaupt werden.

 

"Kaum eine andere Persönlichkeit stand in den vergangenen Monaten so im Zentrum des öffentlichen Interesses wie Greta Thunberg. Damit ist sie für viele Menschen zum Vorbild für klimaschonendes Handeln geworden und hat somit einen Platz im Panoptikum verdient, so das Wachsfigurenkabinett über die 17-Jährige aus Schweden.

 

 

Darüber hinaus soll die Figur auch wechselnde Outfits erhalten, immer passend zur jeweiligen Jahreszeit. Hergestellt wird die Wachsfigur von Bildhauer Gottfried Krüger und seinem Team, die bereits seit über 30 Jahren das Panoptikum mit Figuren beliefern. 

 

Ab Donnerstag, dem 30. Januar 2020 kann man die Wachs-Greta auch live bewundern, wenn das Panoptikum aus seiner Winterpause zurückkehrt. Die Figur von Greta reiht sich dann ein in eine Reihe von mehr als 100 wichtigen Persönlichkeiten wie Hamburger Urgestein Udo Lindenberg, aber auch Prominenten wie Adele, Queen Elizabeth oder Bundeskanzlerin Angela Merkel.

 

Autor: 
jk
_self

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

MEHR NEWS