"Ich liebe dich" lässt das Herz von Hunden schneller schlagen

Lange haben wir uns gefragt, ob uns Hunde verstehen oder nicht! Eine Studie fand heraus - sie tun es!

Pix_Frenchie_20092019_970.jpg

Hunde sind ein wichtiger Teil unseres Lebens, sie bereichern unser Leben. Scheinbar empfinden aber auch Hunde so. Schade, dass die felligen Vierbeiner uns das nicht selbst sagen können, denn dann wären wir sicherlich nicht nur total gerührt, sondern auch noch um einiges schlauer.

 

Im Laufe der Zeit haben wir es aber trotzdem geschafft, ihre Körpersprache zu verstehen. Das einfachste Beispiel ist das Schweifwackeln. Denn dann wissen wir - unser Hund freut sich! 

 

Hundebesitzer haben es vielleicht schon erahnt, nun bekommen sie die Bestätigung! Gespräche und der Körperkontakt mit ihren Vierbeinern kann wirklich etwas bewirken. 

 

Eine Studie von Canine Cottages fand heraus, dass unser Gesagtes tatsächlich Auswirkungen auf unsere Hunde hat. Ein einfaches "Ich liebe dich" lässt die Herzrate der Vierbeiner um 46,2 Prozent höher schlagen. Wie man das interpretieren kann, wurde in der Studie allerdings nicht verraten. 

 

Ähnlich ist es bei uns, wenn wir unsere Hunde sehen. Denn dann erhöht sich unsere Herzfrequenz um 10,4 Prozent. Vermutlich kann man beide Verhaltensweisen, sowohl beim Hund als auch beim Menschen, als eine Art Freude und Liebe interpretieren. 

 

Wir können es aber auch schaffen unsere Lieblinge zu beruhigen. Ein einfaches Knuddeln reicht aus. Das verringert die Herzrate um 22,7 Prozent. Sollte dein Hund also mal wieder Angst bekommen, reicht ein einfaches Knuddeln, um ihn zu beruhigen und von Stress zu befreien.

 

Autor: 
mw
_blank

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

MEHR NEWS