iPhones als Autoschlüssel, Apple Watch als Corona-Hilfe - Apples Keynote bei der WWDC

Gestern fand die Entwickler-Messe WWDC bei Apple statt. Zum ersten Mal fand es coronabedingt als rein virtuelles Event statt. Mit der wohl gräßten Bekanntmachung des Abends beginnt für die neue Mac-Generation demnächst wohl eine neue Zeitrechnung...

timcookwwdc2020.png

Im Normalfall treffen sich zur WWDC tausende Entwickler im kalifornischen San Jose, um sich auszutauschen und Kontakte zu knüpfen und diese natürlich auch zu pflegen. Das war dieses Jahr aufgrund von Corona anders. Einiges zu berichten gibt es natürlich trotzdem...

 

Die spektakulärste meldung gleich zu beginn!

 

Die neue Mac-Generation wird erstmals eigene Prozessoren verbauen und verzichtet in Zukunft damit auf Intel-Chips, die das Unternehmen seit 2005 verbaut hat. Die kommene Generation wird mit ARM-Prozessoren aus eigener Entwicklung verbaut sein, die ersten Geräte sollen bereits noch dieses Jahr auf den Markt kommen. Dank der Neuerung werden auf Macs nun auch Apps laufen, die für iPhones und iPads konzipiert wurden. Aktuelle Macs mit Intel-Chips sollen aber nach wie vor noch unterstützt werden.

 

was ändert sich beim betriebssystem?

 

Auch das hat Apple erneuert. MacOS 10.16 sorgt für ein neues Design, welches luftiger, transparenter und frischer aussehen soll. Klingt in jedem Fall nach mehr Bedienkomfort. Auch das iOS-Betriebssystem für iPhones hält Neuerungen bereit; so können Nutzer bald erstmals Apps automatisch sortieren, was eine Riesennachricht für Viel-App-Nutzer sein dürfte! Widgets können in Zukunft in verschiedenen Größen angelegt werden und auch direkt auf dem Home-Bildschirm platziert werden. Ebenfalls neu für Autofahrer: Das iPhone kann in Zukunft auch als Autoschlüssel dienen! Via NFC kann das iPhone dann als digitaler Schlüssel genutzt werden. Offiziell starten soll iOS 14 im Herbst 2020.

 

Was ändert sich bei ipad und apple watch?

 

Auch das iPad-Betriebssystem kriegt neue Funktionen rein wie den neuen Homescreen und die Widget-Funktion beim iPhone. Für Pencil-User sicherlicht interessant und hilfreich: Mit der neuen Scribble-App können Nutzer bald auch in Textfelder schreiben. Für Apple Watch Nutzer besteht bald die Möglichkeit, ihre Schlafqualität mit der neuen Schlaftracking-Funktion zu überprüfen. Zudem gibt es ein neues Feature, welches es wohl ohne Corona-Pandemie nicht gegeben hätte: Die Watch erkennt nun, wenn man sich die Hände wäscht und kann daraufhin einen Countdown anzeigen.

 

Was wurde noch vorgestellt?

 

Wer AirPods nutzt und gleich mehrere Apple-Geräte sein Eigen nennt, kann nun auch automatisch das Gerät wechseln beim Musik hören - all das geschieht wohl automatisch. Zudem erhalten die AirPods Pro über Software-Algorithmen einen räumlichen Sound, wie er sonst beispielsweise von Surround-Anlagen aus dem Kino kommt. 

 

Zu guter Letzt gibt es auch noch Änderungen im Bereich Smart Home: Sichereheitskameras oder Kamera-Tür-Klingeln, die mit dem Apple-Standard kompatibel sind, bieten nun auch eine Gesichtserkennung an. Das ganze Event kannst du dir natürlich noch einmal auf YouTube anschauen.

 

 

 

Autor: 
jk
_self

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

MEHR NEWS