#januhairy - Lass wachsen, Sis!

Wir klären dich über eine ganz besondere Challenge auf.

Januhairy.jpg

Rasieren, Epilieren, Wachsen, Zupfen - Damit ist Schluss! Wenn du im Januar durch die Social Media Kanäle slidest, wirst du wahrscheinlich hin und wieder über stark und weniger stark behaarte Körperteile von Frauen stolpern. Was Männer mit dem #movember vorgemacht haben, setzen mit dem #januhairy nun auch alle anderen um.

 

Hand auf's Herz - Hast du deinen Körper schonmal voll behaart gesehen? Das Thema Körperbehaarung polarisiert. Junge Mädchen und Frauen lassen vereinzelt schon seit Jahren ihre Haare sprießen. Und dann kam Laura Jackson: 2019 startet die Studentin mit ihrem Hashtag #januhairy eine ganze Bewegung.

 

Die Challenge: Ein Monat keine Enthaarung! 

Auch in Zeiten von Body Positivity und Selbstliebe sind Haare nach wie vor ein Tabu. Dabei gehören sie zu unserem Körper und schützen ihn sogar. Allein der Verkauf von Deodorant zeigt, wie hoch der gesellschaftliche Druck ist, sich zu enthaaren - die Werbeindustrie macht uns seit Jahrzehnten weis, dass wir unangenehm riechen und unhygienisch sind, wenn wir kein Deo oder Parfum benutzen. Das wird durch Körperhaare natürlich noch verstärkt, denn dort sammeln sich allerhand Körperflüssigkeiten und als attraktiv werden sie von den meisten Menschen auch nicht wahrgenommen.

 

No Shave, No Shame - Die stars machen es vor!

Adele, Rihanna, Madonna oder Miley Cyrus zeigen selbstbewusst und stolz, dass du auch haarig durch's Leben gehen kannst. Lady Gaga hat auch schon mit gefärbten Achselhaaren auf der Bühne performt. Also: Lass wachsen!

 

Autor: 
rn
_blank

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

MEHR NEWS