Jetzt endlich in Word: Audio zu Text

Was nach Zukunftsmusik klingt, ist jetzt Realität! Microsofts Schreibprogramm Word kann nun auch Audio erkennen und es transkribieren. Wie das funktioniert, erfährst du hier!

Header Word.jpg

Wir alle haben schon einmal gedacht: "Warum kann es nicht ein Programm geben, dass mir jegliche Sprache in Text umwandelt?" Zugegeben, ganz so neu ist die Idee nicht. Viele Apps, Programme und Betriebssysteme bieten schon heute eine Diktierfunktion an, die Sprache in Text umwandelt. 

 

Nun hat Microsoft bekannt gegeben, in dem führenden Schreibprogramm Word eine Funktion zu intergrieren, die viele Schreibende freuen dürfte. Mit dem Feature "Transcribe" ist es nun möglich, jegliche Audio-Datei in Text umzuwandeln. Gerade für Studenten, Journalisten und Forscher ist das eine dankbare Funktion, weil sie stundenlanges Nachhören und Niederschreiben erspart.

 

Hört sich gut an, oder? Aber es gibt wie so oft auch ein paar Haken. Um die Funktion nutzen zu können, muss man "Microsoft 365"-Abonnent sein und den "Edge"- oder den "Google Chrome"-Browser verwenden. Die Funktion für die mobile Version wird bis Ende des Jahres nachgereicht. 

 

Damit alles funktioniert, gibt es aber weitere Anforderungen. Ein Audio-File darf nicht größer als 200 MB sein und die fünf Stunden Marke überschreiten. Mehrere Audio-Files sind aber möglich. Für die Transkription können .mp3-, .wav-, .m4a-, oder .mp4-Daten verwendet werden. Unterstützt wird bis jetzt nur das US-amerikanische Englisch. Laut Microsoft wird aber bereits an weiteren Sprachen gearbeitet. 

 

Na dann hoffen wir, dass auch die deutsche Sprache zeitnah unterstützt wird und die Funktion unser Leben etwas erleichtert.

 

Autor: 
mw
_blank

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

MEHR NEWS