Kampf gegen den Klimawandel: Jeff Bezos spendet 10 Milliarden Dollar

Zehn Milliarden US-Dollar sind eine ganze Menge! Doch warum möchte Amazon-Gründer Jeff Bezos so viel Geld für die Umwelt spenden?

jeffbezos.jpg

Amazon ist eines der erfolgreichsten Unternehmen der Welt. Was als Bücherversandhandel angefangen hat, wurde zum größten Shopping- und Medien-Portal, das wir heute kennen.  

 

Diese Idee hat den Gründer Jeff Bezos, in mehr als 25 Jahren, zum reichsten Menschen der Welt gemacht. Sein Privatvermögen wird auf ungefähr 130 Milliarden US-Dollar geschätzt. Jetzt hat sich Bezos entschlossen, einen Teil seines Privatvermögens zu nutzen, um dem Klimawandel den Kampf anzusagen.

 

"Earth is the one thing we all have in common - let's protect it, together."

 

Auf seinem Instagram-Account hat Bezos verkündet, dass er diesen Sommer mit 10 Milliarden US-Dollar eine Initiative ins Leben rufen möchte. Sie soll den Namen "Bezos Earth Fund" tragen und zum Beispiel Wissenschaftler, Aktivisten und Non-Profit-Organisationen unterstützen. Gleichzeitig fordert er uns alle dazu auf mitzuhelfen. Hört sich doch schon mal gut an. Aber warum das Ganze?

 

Mit grosser macht kommt grosse Verantwortung

Was eigentlich aus Spiderman stammt, passt hier aber auch ziemlich gut. Nachdem es häufiger Kritik, auch von Mitarbeitern gab, möchte Bezos sein Unternehmen nachhaltiger führen. Denn alleine durch den Transport und Betrieb entsteht einiges an Treibhausgasen - sei es durch Flugzeuge, Transportfahrzeuge oder die technologische Infrastruktur Amazons. Bis 2030 möchte aber Amazon seinen gesamten Energiebedarf aus grüner Energie beziehen. Vielleicht kommen dann auch endlich die Drohnen zum Einsatz.

 

Autor: 
mw
_self

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

MEHR NEWS