Kein Scherz: Chicken Nuggets bald aus dem 3D-Drucker?

Es könnte noch ein Weilchen dauern, aber KFC scheint es wirklich ernst zu meinen...

3d_kfc_0720.jpg

Fast-Food-Kette KFC will seine Hähnchen-Nuggets in Zukunft mit dem 3D-Drucker produzieren lassen. Zusammen mit dem russischen Unternehmen 3D Bioprinting Solutions soll in naher Zukunft nun Fleisch nachgeahmt werden. Das kündigte das amerikanische Unternehmen auf der eigenen Website an.

 

Zusammensetzen sollen sich die neuen Nuggets aus Hühnerzellen und pflanzlichen Materialien - es wird daher also auch kein vegetarisches Produkt sein. Vom Geschmack und der Textur her soll das neue Produkt allerdings echtes Hühnerfleisch imitieren. 

 

3d-Nuggets: Warum eigentlich?

Die Antwort liegt ziemlich nahe: Vom 3D-Drucker produzierte Nuggets wären aus ökologischer Sicht natürlich die bessere Alternative, vor allem mittel- und langfristig. Mit weniger Fleischzüchtung würden auch weniger Treibhausgase in die Atmosphäre ausgestoßen werden. Die Umwelt würde es uns danken.

 

3D-Bioprinting Technologien werden aktuell vor allem im medizinischen Bereich angewendet, beispielsweise im Bereich der Organtransplantation. Der Erfolg dort hält sich bisher zwar noch in Grenzen, trotzdem sind die Menschen hinter 3D Bioprinting Solutions von der Technologie überzeugt. 

 

Wann du in den Genuss der 3D-Nuggets kommen kannst, ist noch unklar. In der Ankündigung KFCs heißt es lediglich, dass die finalen Tests im Herbst 2020 in Moskau stattfinden sollen. Bis die Idee marktreif wird, könnten also noch gut und gerne einige Jahre vergehen.

 

Autor: 
jk
_self

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

MEHR NEWS