Kinoblockbuster haben neue Starttermine bekommen

In den USA wurden die Kinostart-Termine von diversen Kino-Blockbustern verschoben.

Pixabay_MatrixZahlenGruen_970.jpg

Christopher Nolans neuer Film "Tenet" sollte usprünglich schon am 17. Juli in den Kinos anlaufen, nun wurde der Start um zwei Wochen, auf den 31. Juli 2020, verschoben. Als Grund dafür nannte das US-Onlineportal Deadline, dass bis zum Starttermin des Films mindesten 80 Prozent aller Kinos weltweit geöffnet haben müssten, damit sich der Film auch rentieren würde. Da dieses Ziel bis Mitte Juli wohl stark gefährdet war, haben sich die Warner Bros. Studios mit der Verschiebung wohl erst einmal abgesichert.

 

Neben "Tenet" wurden auch eine Vielzahl von anderen Filmen verschoben:

 

  • "Wonder Woman 1984" kommt nun nicht mehr am 14. August, sondern am 2. Oktober in die amerikanischen Kinos
  • "Matrix 4" erscheint fast ein ganzes Jahr später am 1. April 2022 statt wie geplant am 21. Mai 2021
  • "Godzilla vs. Kong" kommt am 21. Mai 2021 ins Kino statt wie geplant am 20. November 2020
  • "The Witches" erscheint statt im Herbst 2020 erst im nächsten Kalenderjahr

 

Durch die Corona-Pandemie ist es nicht unwahrscheinlich, dass noch weitaus mehr Filme verschoben werden müssen. Beispielsweise soll Disneys "Mulan" laut Plan immer noch am 23. Juli in die Kinos kommen. Ob das eintreten wird, werden wir noch sehen...

 

 

 

Autor: 
jk
_self

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

MEHR NEWS