Konkurrenz für Tinder? Facebook launcht Dating-Funktion!

Künftig kannst du deinen neuen Partner oder deine neue Partnerin auch bei Facebook finden. Facebook Dating gibt es nun auch in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Der Online-Dating-Markt ist riesig und es gibt zahlreiche verschiedene Plattformen, auf denen man mit etwas Glück die Liebe seines Lebens finden kann. Bei den Apps ist wohl Tinder die bekannteste, doch nun steigt ein weiterer Big Player in das Business ein: Facebook! Seit dem 22. Oktober gibt's "Facebook Dating" nun auch in Deutschland, Österreich und der Schweiz und die Plattform will so mehr Menschen dabei unterstützen, Partner basierend auf Gemeinsamkeiten zu finden.

 

Die wichtigsten Funktionen

  • Storys: Wie bei Insta kannst du natürlich auch bei Facebook deine Momente aus dem Alltag in der Story teilen. Künftig kann Facebook dadurch eine echte Verbindung zu jemandem mit ähnlichen Interessen aufbauen. Teilst du die Story in deinem Dating-Profil, kannst du den Leuten zeigen, wer du bist - und dich matched vielleicht dann jemand?!

 

  • Heimlicher Schwarm: Normalerweise werden dir bei "Facebook Dating" deine Freunde oder Instagram-Follower nicht als potentielle Matches vorgeschlagen. Doch mit der "Secret Crush"-Funktion kannst du bis zu neun Facebook-Freunde und Instagram-Follower auswählen, an denen du vielleicht interessiert bist. Hat der oder die gegenüber das Gleiche getan, ist es ein Match! Und keine Sorge: Sollte dein heimlicher Schwarm "Facebook Dating" nicht benutzen, so erfährst er oder sie auch nichts davon, dass du ihn oder sie aber die Liste gesetzt hast.

 

  • Veranstaltungen und Gruppen: Außerdem hast du die Möglichkeit, "Facebook Dating" für Gruppen und Veranstaltungen freizugeben. Damit triffst du vielleicht den gleichermaßen positiv verrückten Hundeliebhaber in der Gruppe für Haustierbesitzer, der auch bei "Facebook Dating" angemeldet ist.

 

  • Virtuelle Verabredungen: Das erste Match ist gemacht und beide sind bereit für den Videochat? Kein Problem! Zum Starten genügt ein Klick oder Tippen auf das Videosymbol im Chat. Dann erhält der Gegenüber eine Einladung. Sobald zugestimmt wird, startet der Videoanruf und beide können sich besser kennen lernen.

 

Sicherheit und Privatsphäre an erster Stelle

Wie Facebook ist der offiziellen Mitteilung angibt, stand bei der Entwicklung von "Facebook Dating" Sicherheit und Privatsphäre im Vordergrund. "Experten haben uns dabei unterstützt, die User mit einfachen Sicherheitstipps zu versorgen und Schutzmechanismen in Facebook Dating einzubauen." Schließlich ist es eine äußerst persönliche Angelegenheit und nur logisch, dass es unter anderem die Möglichkeit gibt, Personen zu melden und zu blockieren sowie das Versenden von Fotos, Links, Zahlungen oder Videos in Nachrichten zu verbieten.

 

Wie bereits oben erwähnt, wird Facebook auch niemanden darüber informieren, wer Mitglied bei "Facebook Dating" ist. Dabei taucht nichts im Facebook Newsfeed auf, "unser Anliegen ist, Facebook Dating zu einem Ort zu machen, an dem Menschen sich wohlfühlen, nach einem Date suchen und bedeutungsvolle Beziehungen beginnen."

 

Autor: 
kk
_blank

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

MEHR NEWS