Kuriose Livestreams auf Twitch

Die Online-Plattform Twitch ist bekannt für seine Gaming-Livestreams. Doch unter denen gibt es auch einige bizarre Inhalte. Hier zeigen wir dir die populärsten Kuriositäten, die auf Twitch zu sehen sind.

onair.png

Seit der Gründung im Jahr 2011 ist die Streaming-Plattform Twitch stetig gewachsen. Die Website, die mittlerweile zum Weltkonzern Amazon gehört, zählt monatlich über drei Millionen Streams und täglich über 1,3 Millionen Zuschauer*innen. Bei den meisten Streamer*innen kann man sich Gaming-Inhalte anschauen. Um auf der Plattform erfolgreich zu werden, reicht manchmal auch eine kreative oder kuriose Idee, um die Zuschauer*innen zu locken. Hier findest du die bekanntesten kuriosen Streams, die es auf Twitch genauso zu sehen gibt. 

 

Das berühmte Stoppschild

Einer der bizarrsten Streams kommt aus einer Straße in Salem im US-Bundesstaat Massachusetts. Dort gibt es ein Stoppschild zu sehen. Mehr nicht. Das Besondere an diesem Stoppschild: 98% der vorbeifahrenden Fahrzeuge fahren an dem Schild vorbei, ohne zu halten. Nun hat man eine Kamera an der Kreuzung installiert, um das verrückte Fahrverhalten live aufzuzeichnen. Auch viele Twitch-Zuschauer*innen zeigen sich fasziniert von dem Inhalt des Livestreams. Aktuell hat der Twitch-Kanal stopsigncam über 240.000 Follower*innen und es schauen regelmäßig tausende Menschen zu. 

 

Ludwig: Der ewige Streamer

In den Anfangszeiten war Ludwig ein ganz gewöhnlicher Streamer auf Twitch. In seinen bisherigen Live-Übertragungen ging es um die üblichen Themen wie Lifestyle, Gaming, etc. Nun hatte der Creator einen ungewöhnlichen Einfall, um auf sich aufmerksam zu machen: Die Zuschauer*innen können mitbestimmen, wie lang der Stream laufen soll. Dort kann man ihn rund um die Uhr in seinem alltäglichen Leben beobachten. Das Besondere: Jedes Mal, wenn ein*e Zuschauer*in ein Abo da lässt, verlängert sich der Stream um 20 Sekunden. Somit ist Ludwig seit dem 14. März 2021 durchgehend live. Mit den Abos konnte er auch ordentlich Geld einnehmen und die Summe kann sich sehen lassen: Insgesamt 200.000 Euro konnte der Streamer mit seinen Abos generieren.

 

Autor: 
ps
_blank

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

MEHR NEWS