Mit diesen 5 Apps wirst du schlechte Angewohnheiten los!

Du hast ein oder sogar mehrere Laster und willst sie loswerden? Wir stellen dir fünf Apps vor, die dir dabei helfen können.

Apps_Smartpnone_Pix_970.jpg

Der Mensch ist bekanntlich ein Gewohnheitstier. Schlechte Eigenschaften loszuwerden fordert nicht nur viel Disziplin, sondern auch viel Planung. Diese 5 Apps helfen dir, dein Leben umzukrempeln und zu organisieren.

1. Streaks

 

  • Hier geht's zur App
     
  • Ausgezeichnet mit dem Apple Design Award
     
  • Schöne Visualisierung und leichte Handhabung
     
  • Dashboard stellt alle Gewohnheiten dar
     
  • Bis zu 12 Aufgaben pro Tag können erstellt werden
     
  • Die Aufgaben können jeglicher Art sein: Aufhören zu Rauchen, mehr Sport, mehr Trinken, andere Ernährung - hier ist alles möglich
     
  • Es kann ein Timer für bestimmte Aufgaben gestellt werden
     
  • Erfolgsgrafik stellt alle über Wochen und Monate gesammelten Daten dar
     
  • Kosten: 5,49 Euro für iOS
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Viki (@mybujo) am

 


 

2. HabitShare

 

  • Hier geht's zur App
     
  • "Light"-Version eines sozialen Netzwerks
     
  • Freunde können und sollen eingeladen werden
     
  • Ziele erstellt man selbst unter "My Habits", diese können eigens definiert werden
     
  • Die App zählt die Tage, an denen die selbstgesteckten Ziele erfüllt wurden: Daraus wird der Fortschritt erstellt
     
  • Man kann festlegen, welcher Freund weches Ziel sieht
     
  • Deine Freunde können dich motivieren, indem sie dir Nachrichten und GIFs schicken können
     
  • Kosten: HabitShare ist kostenlos und erhältlich für iOS und Android

3. Habitica

 

  • Hier geht's zur App
     
  • Die App ist eine Art Spiel: Nutzer werden durch Gamification motiviert
     
  • Man bestückt die App selbst mit seinen Aufgaben und Zielen
     
  • Unterscheidung zwischen To-Do-Elementen, Gewohnheiten und Aufgaben, die öfters wiederholt werden
     
  • Selbstgewählter Avatar als Spielfigur, den man pflegen muss
     
  • Aufgaben werden gut erledigt = Avatar steigt im Level auf, Aufgaben werden vernachlässigt = Avatar verschlechtert sich
     
  • Um die Aufgaben der In-App-Quests zu bestehen, muss es dem Avatar gut gehen
     
  • Motivation kann aber auch durch Freunde kommen, mit denen man sich innerhalb der App zusammenschließt
     
  • Kosten: kostenlos, erhältlich für iOS und Android

 

4. Coach.me

 

  • Hier geht's zur App
     
  • Die App fragt zunächst nach den eigenen Wünschen
     
  • Ziele können dann aus vordefinierten Listen gewählt werden, bspw. aus den Kategorien "Get Fit" oder "Learn a Skill"
     
  • Tracking, Coaching und Community sind die Steckenpferde der App: Durch die Auswahl wird man einer Community zugeordnet, so kann man sich mit Gleichgesinnten austauschen
     
  • Coach.me bietet auch persönliche Coaches an, die jederzeit angeschrieben werden können, diese motivieren den User zusätzlich und verfolgen die Fortschritte
     
  • Kosten: Die App ist kostenlos für iOS und Adroid, der Coach-Service kostet allerdings 15 Euro und mehr pro Monat
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Liz Coleman (@azlizzie) am

 


 

5. HabitBull

 

  • Hier geht's zur App
     
  • Einfaches Design
     
  • Fokus liegt auf Flexibilität
     
  • Gewohnheiten können täglich, mehrmals in einer Woche oder einem Monat geändert werden
     
  • Es gibt keine Tagesziele, sondern flexible Zeitziele, die man selbst setzen kann
     
  • Alle Ziele können mit einer Wischgeste nach Wichtigkeit sortiert werden
     
  • Die Ziele werden in Prozentzahlen geratet
     
  • Grafiken stellen Fortschritt und Entwicklung dar
     
  • Selbst festgelegte Push-Nachrichten können den User an seine Aufgaben und Ziele erinnern
     
  • Kosten: Die App ist kostenlos und für iOS und Adroid erhältlich

 

 

 

Autor: 
sb
_self

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

MEHR NEWS