Neue iMacs, iPads, Airtags und noch mehr

Apple hat bei "Spring Loaded", der ersten Keynote 2021, eine Fülle an neuen und spannenden Produkten vorgestellt. Wir sagen dir, was wichtig ist.

60 Minuten hat Apple für seine erste Keynote 2021 eingeplant und einige Zuschauer*innen hätten sich vielleicht gewünscht, dass etwas mehr Zeit einkalkuliert worden wäre, denn bei "Spring Loaded" wurde einges vorgestellt und man hätte das Event locker strecken können!

Neues iPhone macht den Anfang

Ok, die Hardware ist keine neue, aber Apple spendiert seinem iPhone 12 und iPhone 12 Mini einen neuen Farbton, der sich "Purple" nennt. Also: Lila. Der gekommene Frühling dürfte da eine Rolle spielen, warum die Farbpalette der Smartphones erweitert wurde. Außerdem bekommt die Podcast-App einen neuen Look, der an TV und Music angelehnt wird und man kann künftig auch kostenpflichte Podcast via Podcast-App abonnieren.

 

AirTag: Praktisches Helferlein

Gerüchte kursierten schon länger, dass Apple an einem Anhänger zum Suchen und Finden verlorener Gegenstände arbeitet, nun wurde das Produkt präsentiert. AirTag heißt das gute Stück und ist mit 35 Euro erstaunlich günstig. Die Suche der AirTags gilt keinesfalls Personen, sondern nur Gegenständen. Identifier der AirTags werden ständig geändert, Stalking soll so nicht möglich sein. 

 

Bunter, riesiger iMac M1

Der neue iMac M1 ist nach Apples Angaben der erste, der komplett um das Apple Silicon herum konstruiert wurde - also komplett aus eigenem Hause stammt. Das bot offenbar Spielraum bei der Gestaltung, denn der iMac M1 ist EXTREM flach, von der Seite könnte man meinen, dass man auf ein iPad guckt. Bei der Bildschirmdiagonale wurde nicht gespart, satte 24 Zoll misst sie und der Rahmen ist wesentlich dünner geworden. Auffällig: Apple liefert den iMac M1 in sieben verschiedenen Farben (Blau, Grün, Ros´e, Silber, Gelb, Orange, Violett) aus, hinzu kommt das klassische Aluminium-Design. In die Tastatur der neuen Apple-PCs ist übrigens Touch-ID integriert worden. Die erhältlichen Modelle fangen bei 1.449 Euro an.

 

 

iPad Pro bekommt M1, 5G und Mini-LED

Apple hat die "Mission Impossible" geschafft und der Chip M1 wird auch künftig im iPad Pro zu finden sein. Neben 5G und neuen Anschlüssen (Thunderbolt 3, USB 4) ist die offensichtlichste Verbesserung das Display. Das größere Modell (12,9 Zoll) bekommt tatsächlich die Mini-LED-Technik und sorgt damit für deutlich höhere Kontraste und Farbumfänge. Bei Apple heißt das dann Liquid Retina XDR.

 

Wenn dir unser Geschriebenes und die Einzelvideos aus der Apple Keynote "Spring Loaded" noch nicht ausreichen und du das ganze Event nacherleben willst, dann bietet Apple natürlich auch im Nachhinein die Möglichkeit, das Spektakel zu schauen.

 

Hier kannst du "Spring Loaded" nachschauen:

 

 

Autor: 
kk
_blank

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

MEHR NEWS