Streaming-Dienste: Produktionsstopp und vorgezogene Blockbuster

Das Coronavirus sorgt bei Streaming-Diensten für Ausfälle. Welche Serien darunter leiden und welche guten Nachrichten es gibt, erfährst du hier!

streaming header.jpg

In Zeiten des Coronavirus heißt es - zuhause bleiben! Streaming-Dienste sorgen für entsprechenden Komfort. Und das werden sie auch weiterhin für uns tun. 

 

Doch wie überall in der Wirtschaft, gibt es auch im Film-Business Probleme mit der Produktion. Streaming-Dienste müssen aus Sicherheitsgründen ihre Filmproduktion herunterfahren oder sogar komplett stoppen. Betroffen davon sind Serien wie: "Stranger Things", "Lucifer", "The Witcher", "The Morning Show" oder "The Falcon and the Winter Soldier".

 

Die ganze Situation hat aber auch etwas Gutes. Damit die Menschen trotzdem mit neuem Stoff versorgt werden, werden Blockbuster, wie "Die Eiskönigin 2" früher veröffentlicht. Auf Disney+ kann der Animationsfilm bereit seit dem 17. März in allen Ländern angeschaut werden. Deutsche Disney-Fans müssen sich aber noch ein paar Tage gedulden, bis sie auf den neuen Streaming-Dienst zugreifen können, denn der deutsche Start von Disney+ ist erst am 24. März geplant

 

Ob "Die Eiskönigin 2" dann bereits zur Verfügung stehen wird, ist noch nicht bekannt.

 

Autor: 
mw
_self

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

MEHR NEWS