#StyleNotSize: Aktion gegen Bodyshaming

Die beiden Freundinnen Denise Mercedes und Maria Castellanos engagieren sich gegen Bodyshaming.

201904_instagram_Digitalpfade_970.jpg

Die Idee der beiden Freundinnen ist eigentlich ganz simpel: Sie präsentieren das gleiche Outfit an zwei unterschiedlichen Figuren. Während Maria Castellanos schlank ist, arbeitet Denise Mercedes als Plussize-Model und hat eine fülligere Figur. 

Jede Konfektionsgröße kann stylish sein

Für die Beiden macht das keinen Unterschied. Mit ihrer Aktion wollen sie darauf aufmerksam machen, dass es nicht nur auf die Figur ankommt. Stylish und modebewusst geht in jeder Konfektionsgröße.

"Der Sinn der Reihe ist, zwei verschiedene Körpertypen zu zeigen, die Kleider tragen, in denen wir beide toll aussehen", erklärte Mercedes dem Portal Business Insider in einem Interview.

 

Gegen Bodyshaming

Die beiden Freundinnen lernten sich über ihre Partner kennen, der erste gemeinsame Post folgte auf Mercedes' Instagramfeed im Sommer 2019. Dabei handelte es sich um einen Werbespot für einen Bikini. Der Post trug die Unterschrift: "Sie trägt S, ich trage XL, sind wir nicht beide schön?"

 

Aus diesem Bild entwickelte sich ein ganzes Projekt, nicht zuletzt aufgrund der zahlreichen positiven Resonanzen. Unter dem Hashtag #StyleNotSize begeistern die beiden ihre Follower auf Instagram und TikTok mit coolen Outfits

 

Der Erfolg ließ nicht lange auf sich warten und mittlerweile sind die zwei auf den Social-Media-Plattformen so bekannt, dass sie mit großen Modemarken kooperieren.

Es gibt mittlerweile kein Outfit, was die Freundinnen noch nicht gepostet haben: Ob Business-Outfits, Jeanslooks oder Bikini-Mode - von allem ist etwas dabei. Neben dem postiven Feedback haben sie allerdings auch mit einigen Hate-Kommentaren zu kämpfen. Während Mercedes oft als "zu dick" betitelt wird, wird Castellanos oft als "zu dünn" bezeichnet. 

 

Mut für andere Frauen

Mercedes stellt klar: "Die Leute sagen, man soll nur einen Bikini tragen, wenn man auch eine Bikinifigur hat. Wir versuchen zu zeigen, dass es keine Bikinifigur gibt. Die Bikinifigur ist das , was du eben hast."

 

Durch ihre Posts möchten die Freundinnen verdeutlichen, dass jeder Körper schön ist und auch darauf aufmerksam machen, dass nicht jeder dem typischen Schönheitsideal entsprechen muss, um modisch unterwegs zu sein.

 

Mit ihrer Aktion gegen Stereotype wollen sie anderen Mut machen. Und das gelingt ihnen auch, mittlerweile haben sie viele Nachahmer gefunden, die ihre Posts mit dem Hashtag #StyleNotSize versehen und sich von Mercedes' und Castellanos' Outfits inspirieren lassen. 

 

Autor: 
sb
_self

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

MEHR NEWS