Tastatur putzen - so einfach geht's

Wann hast du das letzte Mal deine Tastatur zuhause oder im Büro geputzt? Die wenigsten machen das wirklich regelmäßig. 

Tastatur putzen.jpg

Dabei birgt eine verdreckte Tastatur mehrere Probleme. So können zum einen Brösel und Staub dafür sorgen, dass sich die Tasten nicht mehr einwandfrei drücken lassen und zum anderen bietet eine unsaubere Tastatur einen Nährboden für allerlei Bakterien und Keime. Man sagt sogar, dass sich auf einer Bürotastatur mehr Krankheitserreger als auf einer Klobrille befinden. Ziemlich eklig!

 

Damit es gar nicht so weit kommt, empfiehlt es sich nicht vor der Tastatur zu essen (Brösel-Alarm!) und auch hin und wieder einfach mit einem Desinfektionstuch drüberzuwischen, gerade bevor oder nachdem sich jemand anderes an deinen Rechner setzt, um keine Keime zu verbreiten.

 

Ist es aber schon zu spät und deine Tastatur ist schon dreckig, kommen hier einige Tipps!

 

grober schmutz

Grober Schmutz wie Bröselchen oder Staubpartikel rutschen gerne in die Lücken zwischen den Tasten. Lege etwas Zeitungspapier aus, drehe die Tastatur einmal um und schüttele und klopfe vorsichtig, bis der ganze Dreck draußen ist. Der Rest lässt sich auch gut mit einem Staubsauger entfernen. Benutze einen passenden Bürstenaufsatz und wähle die niedrigste Stufe, nicht dass du noch eine Taste einsaugst! Wer einen Laptop hat und die Tastatur schlecht ausschütteln kann, benutzt am besten auch den Staubsauger.

 

feinheiten

Jetzt wird gewischt! Aber Achtung - schalte das Gerät immer aus oder entferne den Akku, damit keine Technik kaputt geht. Wringe Tücher und Lappen immer ordentlich aus, niemals zu nass wischen! Die Tasten kannst du dann mit einem weichem Tuch und etwas mildem Reinigungsmittel abwischen.

 

Benötigen deine Tasten eine extra gründliche Reinigung, kannst du sie auch alle vorsichtig von der Tastatur entfernen, das geht bei den meisten eigenständigen Tastaturen relativ einfach. Fotografiere dir vorher unbedingt die Tastatur ab, damit du später auch noch weißt wo welche Taste hingehört! Die einzelnen Tasten kannst du du dann mit Spüli oder Wasser reinigen, abtrocknen und zur Sicherheit noch einen Tag an der Luft richtig trocknen lassen, damit du sicher gehen kannst, dass keine Feuchtigkeit mehr an die empfindlichen Kontakte gelangt, wenn du die Tasten wieder befestigst. Auch solltest du beim Reinigen nicht zu arg auf den Tasten herumschrubben - nicht dass du noch den Aufdruck abschrubbst!

 

Tipps und tricks

Natürlich gibt es auch spezielle Hilfsmittel, die dir das Tastatur reinigen erleichtern können. Mit exta Druckluftsprays zum Beispiel kannst du präzise Krümel aus schlecht zugänglichen Winkeln entfernen. Es gibt auch Tastatur-Reinigungmasse, dabei handelt es sich um einen schleimigen Haufen, den man über die Tastatur tupfen kann. Das glibschige Material lässt Dreck daran festkleben. Tipp: Ein Klebe-Post-It in den Zwischenraum zwischen den Tasten schieben wirkt in etwa gleich. Für die Zwischenräume kannst du außerdem auch Pfeifenreiniger, eine Zahnbürste oder auch ein feuchtes Wattestäbchen benutzen. Aber auch hier gilt: Nicht zu nass machen!

 

>> Hier haben wir noch weitere Tipps, wenn du jetzt all deinen technischen Geräten eine Reinigung verpassen willst!

 

Autor: 
ld
_blank

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

MEHR NEWS