"Whatsabook": Facebooks Mega-Chat-Plattform?

Facebook plant eine gemeinsame Plattform für seine verschiedenen Chatdienste innerhalb von Instagram, WhatsApp & Co.

Eine Nachricht von Instagram zu WhatsApp schicken? Das könnte bald durchaus möglich werden, denn das Online-Netzwerk Facebook hat gegenüber der New York Times bestätigt, dass es Überlegungen gibt, das Versenden von Nachrichten zwischen seinen Diensten (Instagram, WhatsApp, Facebook) zu ermöglichen. Der Internet-Gigant will "es einfacher machen, Freunde und Familie Netzwerk-übergreifend zu erreichen", so eine Facebook-Sprecherin. Interne Diskussionen, wie das am besten umzusetzen sei, gäbe es schon.

 

Läuft alles auf eine App hinaus?

Nein! Laut den Plänen werden weiterhin die verschiedenen Apps angeboten, lediglich eine gemeinsame technische Infrastruktur für FB, Insta & WhatsApp soll her. Mark Zuckerberg höchstpersönlich soll die Verschmelzung der Chatdienste vorantreiben - das größte Problem bei der Umsetzung eines "Whatsabook" ist die Ende-zu-Ende-Verschlüsselung der gesendeten Nachrichten. Ein ehemaliger Manager von Facebook vermutet in der Financial Times sogar, dass Zuckerberg versuche, an mehr Kontaktdaten heranzukommen, um potenzielle neue Nutzer zu finden.

 

Gravierender Einschnitt in die Funktion, wie wir sie heute kennen

Sollte es wirklich zu einem übergreifenden Chatdienst kommen, würde sich einiges ändern. Während WhatsApp seit Start lediglich deine Telefonnummer abgefragt hat, musste man bei Facebook, Facebook Messenger und Instagram Accounts anlegen - das wäre dann wohl bei WhatsApp auch unumgänglich...

 

Autor: 
kk
_self

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

MEHR NEWS