WhatsApp gehackt!

Das solltest du jetzt tun! Betroffen sind sowohl Android als auch iOS. Wir erklären dir alles zur Sicherheitslücke bei WhatsApp.

WhatsApp hat mal wieder eine Sicherheitslücke, die Unbefugten Fernzugriff auf das jeweilige Gerät erlaubt. Lediglich duch einen WhatsApp-Anruf kann man sich theoretisch in das jeweilige Gerät einschleusen, selbst wenn der Angerufene nicht abhebt.

 

Hilfe in Sicht

Das Wichtigste: WhatsApp-Betreiber Facebook hat bereits eine Sicherheitswarnung veröffentlicht und bittet alle User, sowohl die App als auch ihr Betriebssystem schnellstmöglich zu updaten. Serverseitig wurde die Sicherheitslücke von WhatsApp bereits geschlossen, diese Versionen gelten als abgesichert:

 

  • Android: v2.19.134
  • iOs: v2.19.51
  • Windows Phone: v2.18.348
  • Tizen: v2.18.15

 

Bemerkt wurde das Ganze von einem kanadischen Anwalt, der eine Reihe verpasster WhatsApp-Anrufe zu ungewöhnlichen Zeiten aus Norwegen bekam. Laut New York Times steht nun die israelische Firma "NSO" unter Verdacht, die Spyware programmiert zu haben. Pikant: Der Anwalt war an mehreren Klagen gegen "NSO" beteiligt.

 

Autor: 
kk
_self

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

MEHR NEWS