WhatsApp: Vorerst keine Folgen bei Ablehnung neuer Datenschutz-Regeln

Rolle rückwärts beim Messenger WhatsApp! Vorerst wird es doch keine Folgen für User*innen haben, wenn sie die neuen Datenschutz-Regeln abgelehnt beziehungsweise nicht akzeptiert haben.

Es ist ein langes Hin und Her: Was passiert, wenn ich die neuen Datenschutz-Regeln von WhatsApp nicht annehme? Zuletzt gab es erneut Wirbel, weil ans Licht kam, dass der Messenger Nutzerinnen und Nutzer, die den Bestimmungen (noch) nicht zugestimmt haben, nach und nach einige Funktionen abschalten wollte. Nun rudert WhatsApp zurück, wie ein Unternehmenssprecher sagte.

 

Keine Pläne, die Funktionen der App einzuschränken

Vorerst werden Nutzer*innen von WhatsApp keine Folgen spüren, wenn sie den neuen Datenschutz-Bestimmungen des Messengers nicht zugestimmt haben. Aktuell gebe es keine Pläne, den Funktionsumfang für sie einzuschränken, so ein Sprecher der Facebook-Firma gegenüber The Verge und The Next Web. Stattdessen wolle der Chatdienst diese User*innen "von Zeit zu Zeit" an das Update erinnern. Das will WhatsApp nach Beratungen mit Behörden und Expert*innen klarstellen.

 

Auch bei den FAQ der App heißt es mittlerweile: "Es ist derzeit nicht geplant, diese Erinnerungen dauerhaft zu machen oder die Funktionalität der App einzuschränken", und weiter: "Es werden aufgrund der Aktualisierung am 15. Mai weder Accounts gelöscht, noch die Funktionalität von WhatsApp eingeschränkt."

 

Autor: 
kk
_blank

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

MEHR NEWS