Wird Microsoft TikTok übernehmen? Twitter zeigt nun aber auch Interesse!

TikTok hat in letzter Zeit für viel Aufsehen gesorgt. In den USA war sogar von einer Sperrung die Rede. Jetzt will Microsoft sich das soziale Netz angeln und ist damit nicht der einzige Interessent.

tiktok1908_970.jpg

Wie Microsoft am 02. August bekanntgegeben hatte, ist eine Übernahme von Teilen TikToks geplant. Allerdings wird es nicht das gleiche TikTok, wie das der chinesischen Entwickler ByteDance, sein. Die Übernahme würde somit eine eigene Version herausbringen, die extra für die Vereinigten Staaten, Kanada, Australien und Neuseeland zugeschnitten ist. Laut TikTok gibt es Pläne, eine internationale Version, ohne die chinesischen User zu betreiben. Wann das umgesetzt wird, ist noch nicht sicher.

 

Momentan laufen noch die Verhandlungen. Ob es zu einer Übernahme kommen wird, soll bis zum 15. September zwischen Microsoft und ByteDance entschieden werden. Denn einer Übernahme steht aktuell noch die eigene Regierung im Weg.

 

Erst vor kurzem haben TikToker den US-amerikanischen Präsidenten Donald Trump auf TikTok bloßgestellt. Später hieß es, dass die chinesische Regierung Daten von den Usern abgreifen würde, was laut TikTok noch nie geschehen sei. Die Trump-Regierung traut dem chinesischen Unternehmen trotzdem nicht und brachte ein Verbot ins Gespräch, dass von vielen TikTok-Nutzern kritisiert wurde. Deswegen wurden alle Verhandlungen vorerst auf Eis gelegt.

 

Trotz alledem könnte es eine Einigung zwischen dem Microsoft-Vorstandschef Satya Nadella und Donald Trump geben. Damit ein Deal zustande kommen kann, möchte die US-Regierung künftig mitmischen und Sicherheitsprüfungen durchführen.

 

UPDATE (10.08.2020):

Neben Microsoft betritt nun ein weiteres Unternehmen die Bühne. Twitter hat ebenfalls Interesse gezeigt, das US-Geschäft des chinesischen sozialen Netzwerks TikTok zu übernehmen. Doch das könnte schwieriger werden als sich Twitter das vorstellt. Das Problem sind die finanziellen Mittel, die das Unternehmen aus dem Silicon Valley einfach nicht hat und vermutlich auch in der kurzen Zeit nicht auftreiben kann. Deswegen gilt nach wie vor Microsoft als Favorit.

 

Autor: 
mw
_blank

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

MEHR NEWS