Zehn Tipps: Einfach Kalorien verbrennen im Alltag!

Keine Zeit für's Fitnessstudio? Oder einfach keine Motivation für schweißtreibende Workouts? ;-) Wie praktisch, dass du problemlos viele kleine Tätigkeiten in deinen Alltag integrieren kannst, die den Stoffwechsel ankurbeln! Von dem Weg zur Arbeit bis zum Einschlafen - erfahre hier, aus welchen Aktivitäten dein neues Workout bestehen könnte!

Treppen-steigen-unsplash_header.jpg

  • 1. Den Weg zur Arbeit optimieren

    Raus aus den Federn und ab auf's Rad statt ins Auto oder in die Bahn! Fahrrad fahren ist nicht nur gut für's Immunsystem und den Kalorienverbrauch, auch die Umwelt dankt es dir. Außerdem bekommst du schon mal morgens den Kopf frei und kannst entspannt bei der Arbeit aufkreuzen. 

     

    Tipp für alle, die auf Öffis oder Auto angewiesen sind: Einfach eine Station früher aussteigen oder das Auto weiter weg parken und den Rest zur Arbeit laufen.

     

    2. Bye Bye Fahrstuhl!

    Die Geheimwaffe für straffe Beine und Po: die Treppe. Daher ab jetzt jeden Fahrstuhl und die Rolltreppe meiden und stattdessen mal wieder Treppensteigen. Beansprucht übrigens große Muskelgruppen und ist daher auch so effektiv. 

     

    3. Büro-Bewegung

    Am Schreibtisch angekommen und jetzt einfach nur acht Stunden sitzen? Nix da. Als Faustregel gilt hier: 60% Sitzen, 30% Stehen, 10% Bewegung. Daher mal den Gang runter laufen, um die Kolleg*innen zu besuchen, statt 'ne Mail zu tippen oder versuchen, im Stehen zu telefonieren. Wenn es  der/die Chef*in zulässt: Gerne auch mal auf dem Boden sitzen! Dabei arbeiten die Muskeln permanent an der Haltung und das Aufstehen ist schwieriger - quasi ein Mini-Workout. 

     

    4. Mittagspause nutzen

    Warum nicht mal die Pause für einen kleinen Spaziergang nutzen? Allein schon mit einer 20-minütigen Runde um den Block lassen sich bis zu 100 kcal verbrennen. Das geht entweder alleine oder in Begleitung. Sind die Kolleg*innen, mit denen du unterwegs bist, auch noch lustig - umso besser! Mit 10 Minuten Lachen verbrennst du auch 40 kcal und stärkst dein Immunsystem. Wie praktisch!

     

    5. Power-Einkaufen

    Wer braucht schon Power-Workouts, wenn ein Trip zum Supermarkt im Grunde dasselbe Ergebnis bringt. Ok, nicht ganz, aber fast. Tatsache ist, dass du beim Einkaufswagen-Schieben und dem ganzen Tütenschleppen bis zu 250 kcal in einer halben Stunde verbrennen kannst. Wer seine Einkäufe bis hoch unter's Dach transportieren muss, hat zudem einen Vorteil gegenüber Erdgeschoss-Bewohner*innen. 

     

    6. Küsschen

    Endlich zuhause! Wartet ein/e Partner*in zuhause, dann lohnt sich ein intensiver Kuss zur Begrüßung - und schwupps, schon wieder kannst du 20 verbrannte Kalorieren notieren.

     

    7. Den Kochlöffel schwingen

    Zeit für's Abendessen! Beim Gemüse schneiden, Kochen und Tisch decken verbraucht man in einer halben Stunde etwa immerhin 75 kcal. Da kannst du es dir dann extra gut schmecken lassen - hast ja vorher schon was dafür getan ;-)

     

    8. Hausputz

    Unbeliebte Plichtaufgabe oder die Chance, bis zu 600 kcal zu verbrennen? Ein zweistündiges Workout aus Staubsaugen, Fenster putzen, Bad schrubben, bügeln und Bett beziehen kann je nach Intensität tatsächlich richtig anstrengend sein. Und es hat noch einen zweiten Vorteil: danach ist die Bude blitzeblank!

     

    9. Gehirnjogging

    Fun Fact: Allein bei 30 min intensivem Denken verbrennt der Körper rund 45 kcal. Eine Runde Schach? Klar, nur her damit!

     

    10. Entspannen angesagt

    Füße hoch und nach dem langen Tag erstmal richtig entspannen! Denn auch damit lassen sich auf lange Sicht Kalorien verbrennen. Klingt absurd, ist aber so. Denn wer immer gestresst ist, isst mehr und bewegt sich weniger. Daher der Tipp: Statt abends auf der Couch zu liegen, lieber eine kleine Abendrunde einplanen - entspannt und beruhigt (und schon wieder ein paar extra Bewegungs-Punkte gesammelt, yay!)

 

Autor: 
ld
_blank

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

MEHR NEWS