Coldplay verzichten vorerst auf Konzerttournee

Der Klimawandel ist womöglich das prägendste Thema des Jahres 2019 und hat nun auch die Pop-Welt erreicht. Coldplay möchten erst wieder auf Tour gehen, wenn diese klimaneutral gestaltet werden können.

Coldplay-WENN_970.jpg

Seit Freitag gibt es "Everyday Life", mittlerweile das achte Album Coldplays, zu kaufen und zu streamen. Ihre Albumveröffentlichung feierte die britische Pop-Rock Band mit zwei Auftritten in Jordanien, die live gestreamt wurden. An diesen Anblick sollten sich die Fans allerdings vorerst nicht gewöhnen, denn eine Tournee wird es vorerst nicht geben.

 

"Wir nehmen uns die nächsten ein oder zwei Jahre Zeit, um herauszufinden, wie unsere Tour nicht nur nachhaltig, sondern auch nützlich sein kann. Wir wären enttäuscht, wenn sie nicht klimaneutral wäre, sagte Frontsänger Chris Martin gegenüber BBC News. Das größte Hindernis einer klimaneutralen Tour ist augenscheinlich die Vielfliegerei quer über den Globus. Während ihrer letzten Tour spielten Coldplay insgesamt 122 Konzerte auf vier verschiedenen Kontinenten. Der ökologische Fußabdruck lässt da liebe Grüße ausrichten...

 

Böse Zungen könnten nun meinen, dass Coldplay nun wie viele andere auch aus Image-Gründen auf den Klimawandel-Zug aufspringen würden. Doch so ist es nicht. Die Band macht seit Jahren auf den Klimawandel aufmerksam, forderten beispielsweise vor einigen Jahren ihre Fans dazu auf, für eine Stunde ihr Licht abzuschalten und sich damit an der "Earth Hour" Aktion vom World Wide Fund for Nature (WWF) zu beteiligen. Diese lobte Coldplay nun für ihre neuen Bestrebungen: "Es ist fantastisch zu sehen, dass sich weltberühmte Künstler für den Schutz des Planeten einsetzen. Wir alle haben die Verantwortung, angesichts dieser Klima- und Naturkrise mit gutem Beispiel voranzugehen - Untätigkeit ist keine Option, wenn wir unseren Planeten für zukünftige Generationen erhalten wollen", sagte Gareth Redmond-King, Klimawandelexperte des WWFs.

 

 

 

 

Erste, konkrete Ideen für eine klimaneutrale bis klimapositive Tournee haben Coldplay auch bereits: "Zum Beispiel ist es unser Traum, eine Show ohne Einwegplastik zu veranstalten und den Strom aus Solarenergie zu beziehen", erzählte Chris Martin. Wer in London lebt, kann sich heute trotzdem noch einmal das neue Album live anhören. Coldplay treten dort nämlich heute, am 25. November 2019 im Naturkundemuseum auf. Die Einnahmen des Konzerts fließen dabei nicht auf die Konten der Band, sondern kommen einer gemeinnützigen Organisation zugute.

 

Autor: 
jk
_self

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

MEHR NEWS