Bruno Mars bettelt um Auftritt bei den Grammys

"Wir könnten die Unterstützung gut gebrauchen". Mit diesen Worten bettelt der vermögende Sänger Bruno Mars um einen Last-Minute-Auftritt bei den Grammys.

Bruno_Mars_NewYork.jpg

Für peinliche Schlagzeilen sorgt jetzt der US-amerikanische Sänger Bruno Mars. Wie mehrere Medien, darunter CNN, berichten, hat der 35-Jährige die Organisatoren der Grammy Awards gebeten, bei der diesjährigen Preisverleihung am 15. März mit seiner Band auftreten zu dürfen. Auf Twitter postete der R'n'B-Sänger folgende Worte: "Liebe Grammys, wenn ihr so freundlich sein würdet, zwei arbeitslosen Musikern zu erlauben bei eurer Show aufzutreten, dann würden wir das wirklich zu schätzen wissen".

Erst vor wenigen Wochen hat Bruno Mars die Gründung eines neuen Duos bekannt gegeben. Zusammen mit dem Musiker Anderson .Paak bildet er jetzt die Band Silk Sonic. Ihren ersten Song "Leave The Door Open" veröffentlichten sie am 3. März. Mit genau dieser Band will Bruno Mars jetzt bei den Grammys auftreten. Da das Programm für die diesjährigen Grammys aber schon feststeht, kommt Bruno Mars' Bitte sehr kurzfristig. Außerdem twittert der Sänger, dass auch er unter Corona leide. Denn er und sein Bandkollege könnten keine Auftritte wahrnehmen. "Wir haben gerade einen Song veröffentlicht und könnten die Unterstützung gut gebrauchen", heißt es auch noch in seinem Tweet.

Nun ist das mediale Echo groß - viele spötteln, er habe nicht um den Auftritt gebeten, er habe regelrecht darum gebettelt. Dass auch ein Popstar wie er nur seinen Job machen will, ist verständlich. Mit einem geschätzten Vermögen von immerhin 93 Millionen US-Dollar ist es aber fraglich, ob Bruno Mars den Auftritt wirklich so nötig hat. Oder ob nicht kleinere, unbekanntere Künstler*innen das Geld dringender benötigen könnten. Wie der Spiegel berichtet, stehen die meisten Künstler*innen Corona-bedingt schlichtweg vor dem Ruin.

 

Autor: 
kp
_blank

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

MEHR NEWS