Eigenes Soloalbum: Das ist Billie Eilishs Bruder Finneas

Mit "Optimist" veröffentlicht Finneas am 15. Oktober 2021 sein Debütalbum. Doch wer ist eigentlich dieser Bruder von Billie Eilish? Wir stellen ihn dir vor. 

Finneas O'Connell, der den meisten als "der Bruder von Billie Eilish" bekannt sein dürfte, ist mit 24 Jahren bereits ein alter Hase im Musikgeschäft. Der mehrfache Grammypreisträger war maßgeblich mitverantwortlich für den Erfolg seiner Schwester Billie. Als Produzent und Songwriter gestaltete Finneas ihre Erfolgsalben aktiv mit.

Jetzt tritt er aus dem Schatten ins Rampenlicht: Agierte der talentierte Produzent bisher meist im Hintergrund, veröffentlicht er mit "Optimist" sein erstes großes Soloprojekt

 

finneas, der hitgarant 

Finneas hat viele Talente. Mit 14 spielte er an der Seite von Cameron Diaz in "Bad Teacher", außerdem hatte er Auftritte in "Modern Family" und "Glee". Seinen Durchbruch aber schaffte er mit der Musik. Weltweit bekannt wurde er mit seiner Arbeit an dem Debütalbum "When We Fall Asleep, Where Do We All Go?" und dem Nachfolger "Happier Than Ever" von Billie Eilish. Mit dieser ist er auch regelmäßig auf den Roten Teppichen unterwegs - erst kürzlich bei der Premiere des neuen James Bond Streifens "No Time To Die". Der gleichnamige Titelsong  entstammt der Feder von Finneas. Zusammengearbeitet hat er dafür mit Gitarrist Johnny Marr (The Smiths)  und Filmkomponist-Legende Hans Zimmer ("Der König der Löwen", "Inception", "Gladiator"). 

 

Doch seine Schwester Billie ist nicht die einzige, die Finneas' Arbeit schätzt. Er produzierte oder schrieb Songs für Musikgrößen wie Selena Gomez, Camila Cabello, Justin Bieber oder Demi Lovato. Kurzum: Was Finneas anfasst, wird ein Erfolg. Seit Billie und er mit "Ocean Eyes" auf SoundCloud durchstarteten, gewann Finneas mehrere Grammys. Spotify machte ihn letztes Jahr zum "Top Songwriter des Jahres".

 

optimismus und schattenseiteN

"Optimist" folgt auf ein paar Einzelsingles und die EP "Blood Harmony" (2019). Bereits releast sind der romantische Opener des Albums "A Concert Six Months From Now", das balladige "What They'll Say About Us" und "The 90s". Thematisch beschäftigt sich Finneas auf seinem Debüt unter anderem mit den Schattenseiten des Fames: Papparazzi, Stalker oder Hass im Netz. Themen, die Billie auch auf "Happier Than Ever" verarbeitet. Das Internet und Finneas verbindet eine Hassliebe: "Es ist der Grund, warum Billie und ich die Karrieren haben, die wir haben und dafür bin ich dankbar. Ich denke aber, da ist auch sehr viel, das schädlich ist.", sagt er dem NME.


Finneas O'Connell ist eine der spannendsten Persönlichkeiten der aktuellen Popmusik. Der NME nannte das Wunderkind gar "Pop's Chosen One" – jemand, der die Popmusik gerade bedeutend voranbringt und gestaltet. Finneas selbst zweifelt den Hype allerdings an: "Du kannst nicht ewig die einzig wichtige Person sein".


Mit "Optimist" kann er jetzt allen beweisen, dass er auch in Zukunft wichtig bleiben wird. "Optimist" erscheint am 15. Oktober.

 

HÖRE HIER in seine musik REIN:

 

 

 

Autor: 
ld
_blank

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

MEHR NEWS