"Fearless (Taylor's Version)" nicht bei den Grammys

Weil es damals im Original schon so viele Preise abgeräumt hat, sieht Taylor Swift davon ab, ihr neu aufgenommenes altes Album "Fearless (Taylor's Version)" bei den Grammys einzureichen. Chancen auf einige Auszeichnungen hat die Künstlerin aber trotzdem.

Im April veröffentlichte Taylor Swift mit "Fearless (Taylor's Version)" das neu aufgenommene Erfolgsalbum von 2008 und gab damit den Startschuss für alle weiteren Album-Neuaufnahmen, die folgen werden. Das neue "Fearless" löste bei Swifties der ersten Stunde ganz viel Nostalgie aus und neue Swifties, die damals noch zu jung waren, entdeckten das Album zum ersten Mal. Kurz: Das Re-Release war ein voller Erfolg.  

 

schon genug auszeichnungen 

Manche Musiker*innen hatten eventuell insgeheim schon die Befürchtung, dass TayTay auch die nächste Verleihung der Grammys dominieren könnte - noch dazu mit einem Album, das eigentlich schon vor über einem Jahrzehnt großzügig ausgezeichnet wurde. Doch es gibt Entwarnung: Wie ein Vertreter von Taylor gegenüber Billboard bekannt gab, wird das neue "Fearless (Taylor's Version)" weder bei den Grammys noch bei den Country Music Awards eingereicht werden. "'Fearless' hat bereits vier Grammys gewonnen, darunter 'Album des Jahres', zudem den Country Music Award für 'Album des Jahres' in 2009/10 und bleibt das meist ausgezeichnete Country Album aller Zeiten", heißt es als Begründung. Das Album hat also bereits schon so viel gewonnen, das reiche erstmal. 


mit "evermore" am start

Berechtigte Hoffnung auf einen Grammy im kommenden Jahr darf sich Taylor aber natürlich trotzdem machen - "Evermore", ihr zweites Überraschungsalbum aus dem Dezember 2020 wird in allen möglichen Kategorien für Preise eingereicht. Und die Chancen stehen nicht schlecht: Jedenfalls konnte das Schwester-Album "Folklore" dieses Jahr die Trophäe als "Album des Jahres" abräumen

 

Autor: 
ld
_blank

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

MEHR NEWS