Felix Jaehn lässt den King Kong raus!

ENERGY Star Felix Jaehn durfte endlich wieder eine Liveshow vor Publikum spielen! Wie es für ihn war, welche neue Seite sein Freund an ihm kennenlernen durfte und was musikalisch auf uns zukommt, hat er uns exklusiv im Interview verraten.

Vergangenes Wochenende ging es für Felix Jaehn endlich mal wieder auf die große Bühne mit Live-Publikum. Der ENERGY Star spielte bei der Konzertreihe "Unter freiem Himmel" am Flughafen Schönefeld ein bombastisches Set - das erste Mal nach langer Coronapause. "Die Leute sind komplett eskaliert und haben alles rausgelassen, was sich angestaut hat", verriet er nach der Show unserer ENERGY Morningshow Moderatorin Felina. "Wenn so ein paar hundert Leute zusammen tanzen und Spaß haben, lachen und hüpfen, das ist einfach was Feines, das macht Spaß!"

 

king kong felix

In der Coronapause viele Live-Streams machen, mit Freunden und Familie ein bisschen tanzen oder zuhause am eigenen Home-Setup auflegen, ist zwar eine Lösung, ersetzt aber nicht dieses richtige Live-Feeling. Der 26-Jährige war deswegen bei dem ersten Konzert seit der Pause richtig überwältigt von der Energie zwischen Publikum und seiner Performance. "Ich habe total so einen Wandel von meiner Energie und der ganzen Körperspannung gemerkt", verrät er Felina. Natürlich entging das auch Felix' Freund nicht. "Mein Freund meinte irgendwann so, 'Ah lustig, jetzt lerne ich King Kong Felix kennen, du wirst auf einmal so groß'". Felix hatte seinen Freund im Lockdown kennengelernt, "ein ganz anderer Vibe", wie der Star erklärt. Im März hatte Felix bereits im ENERGY Interview seine feste Beziehung bestätigt

 

gegen schubladendenken

Neben Hausmusik hatte Felix im Lockdown auch viel Zeit nachzudenken, speziell über gesellschaftliche Konventionen und Schubladendenken. Als sich der Star 2018 als bisexuell outete, habe er da vorher gar nicht drüber nachgedacht, dass ihn Menschen dann automatisch in eine Kategorie packen werden. "Das ist einfach nur, damit die Leute verstehen, aha, der fühlt sich also zu Männern und zu Frauen hingezogen. Ok, verstanden, ich kann ihn in eine Schublade packen", so Felix. Weiter verrät er, dass ihm das aber eigentlich schon zu viel Kategorisierung ist. "Wir sollten einfach nur wir selbst sein, alle lieben und lieben lassen, ganz einfach."

 

ganz viel neue musik im gepäck

Mit dem Konzertauftakt stellt sich auch bei Felix eine Aufbruchsstimmung ein. "Es geht jetzt erst richtig los. Ich glaube ihr habt gar keine Ahnung was auf euch zukommt", verrät der Erfolgs-DJ und lässt weiter wissen, dass er im Lockdown sehr viel Zeit hatte, Musik zu produzieren. "Ich habe schon bis nächsten Sommer Releases in der Pipeline", teast Felix - wir dürften uns auf "unglaublich viele krasse Songs" und ein ganzes Album freuen, das ist nämlich auch schon ready. 

 

Autor: 
ld
_blank

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

MEHR NEWS