Madonna verfilmt ihr eigenes Leben

Biopic im Alleingang: Die Pop-Königin plant einen Film über ihr eigenes Leben, bei dem sie selbst Regie führen wird und auch das Drehbuch schreiben wird. 

WENN_Madonna_160818_970.jpg

Der Erfolg über Musikgrößen wie Freddy Mercury beziehungsweise seine Band Queen ("Bohemian Rhapsody") oder Elton John ("Rocketman") spülten ordentlich Geld in die Kinokassen, konnten aber auch bei Preisverleihungen glänzen. Häufig werden die Stars, um die es geht, bei der Produktion miteinbezogen. Doch Madonna geht noch einen Schritt weiter, denn die 62-Jährige will ihr Leben verfilmen, dabei selbst Regie führen und auch am Drehbuch mitwirken. Kann so ein Biopic noch objektiv sein?

 

Fokus des Films auf Madonnas Musik

"Ich möchte meinen unglaublichen Lebensweg als Künstlerin, Musikerin, Tänzerin - und als Mensch, der versucht hat, sich in dieser Welt zu behaupten, vermitteln", sagt die Pop-Königin in einer Mitteilung von Universal Pictures. Dabei sei der Fokus des Biopics ihre Musik, denn diese sei neben der Kunst die treibende Kraft in ihrem Leben gewesen. Der Titel des Films ist noch nicht bekant, zusammen mit Madonna wird Oscar-Preisträgerin Diablo Cody ("Juno") das Drehbuch schreiben und Amy Pascal ("Little Women") ist als Produzentin zuständig.

 

Universal Pictures wittert großes Potential

Für das Studio sei es eine "unglaubliche Ehre", das Leben der "ultimativen Ikone" verfilmen zu dürfen, so Donna Langley, Vorsitzende von Universal Pictures. Und wenn wir ehrlich sind: Genug Material für einen spannenden Film gibt's definitiv. Bereits in den 1980er Jahren feierte Madonna mit Songs wie "Like A Prayer", "Material Girl" oder "Like A Virgin" Weltere Erfolge und in ihrer fast 40-jährigen Karriere gilt sie in vielen Bereichen nach wie vor noch als Gradmesser und wird von zahlreichen Künstler*innen als absolutes Vorbild gesehen.

 

Autor: 
kk
_blank

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

MEHR NEWS