Swifts "Fearless (Taylor's Version)" ist da!

Taylor Swift hat ein neues, altes Album veröffentlicht und versetzt uns damit emotional zurück ins Jahr 2008. "Fearless (Taylor's Version)" klingt wie früher, wenn nicht sogar ein bisschen besser. Die Sängerin nimmt zurzeit ihre alten Alben neu auf, um im Besitz der Rechte zu sein. 

Was diese Powerfrau in den letzten Monaten alles veröffentlicht hat, ist ohne Zweifel beeindruckend. Nach längerer Lockdown bedingter Pause releaste Taylor im Juli 2020 das Überraschungsalbum "Folklore", nur um ein paar Monate später mit "Evermore" ein zweites komplettes Album nachzuliefern. 

 

Jetzt hat die die Pop-Ikone erneut ein Album herausgebracht, das von Fans sehnlichst erwartet wurde - das neu aufgenommene "Fearless", beziehungsweise ihre "Taylor's Version" davon. Das Erfolgsalbum von 2008 markierte den internationalen Durchbruch des damaligen Country-Pop-Girls und wurde mit vier Grammys ausgezeichnet. Songs wie "White Horse" und vor allem das unschuldige "Love Story" begeisterten Teenies wie auch Erwachsene. Ein Remix von "Love Story" kursierte erst kürzlich auf TikTok und war Teil einer Dance Challenge - auch das könnte zu einer erneuten Popularität des Songs geführt haben, gerade bei jüngeren Fans, die Swift altersbedingt erst von neueren Alben kennen. Für viele ältere Fans war "Fearless" damals der Einstieg in Taylor's Welt, deren Musik sie dann durch die verschiedenen Alben bis ins Erwachsenenalter stets begleitet hat. 

altes und nie gehörtes

"Fearless (Taylor's Version)" enthält stolze 27 Songs. Swift entschied sich nämlich dazu, nicht nur die bereits bekannten Albumsongs neu aufzunehmen, sondern ihre Swifties auch mit bisher unveröffentlichten Songs zu beglücken. Die sechs "From The Vault"-Songs hat sie im Teenageralter geschrieben, an die Öffenntlichkeit geschafft haben sie es aber nie - bis jetzt.

 

"Eines, was ich an den 'From The Vault'-Songs so liebe ist, dass sie noch nie jemand gehört hat. So kann ich experimentieren, spielen und einige meiner Lieblingskünstler*innen miteinbeziehen", verriet Taylor auf Instagram. Featuregäste auf dem Album sind die Countrysängerin Maren Morris und der Country-Pop-Musiker Keith Urban. Die junge Taylor war damals in der "Fearless"-Ära als Voract für Keith Urban unterwegs - so schließt sich der Kreis viele Jahre später.

 

Der vorab veröffentlichte "From The Vault"-Song "Mr. Perfectly Fine" ist in Fan-Kreisen sofort interpretiert worden und es wird spekuliert, dass der Song von Taylors Ex-Freund Joe Jonas handelt. Normalerweise wehrt sich Taylor meistens gegen die ewigen Vorwürfe, sie würde nur Songs über ihre Ex-Partner schreiben, aber diesmal scheint sie selber ein bisschen darüber lachen zu können, wie sie in einem Tweet andeutete

 

platz für neuinterpretationen

Das Beeindruckende an der neuen "Taylor's Version": Die alten Lieder wurden kaum verändert, lediglich Taylors Stimme klingt teilweise etwas ausgereifter als damals. Sonst klingt im Grunde alles wie 2008. Das macht das Album extrem nostalgisch. Gerade die Vorstellung, dass die erwachsene Taylor mit ihrem heutigen Wissen Lieder neu aufnimmt, die sie als Teenager geschrieben und aufgenommen hat, berührt viele Swifties. Und auch sonst gibt das Re-Release des Albums Anlass, zurückzublicken und zu reflektieren - es sind schließlich ganze 13 Jahre vergangen. 


Manche Songs lassen sich heutzutage sogar umdeuten und kriegen eine ganz neue Bedeutung. So wird zum Beispiel aus der Teenie-Romeo-und-Julia-Träumerei "Love Story" ein Dankeschön an all die Fans, die über all die Jahre Taylors Weg vom Country-Girl zum Weltstar mitgegangen sind: Das Video zur neuen Version zeigt eine Slideshow mit vielen alten Fotos von Taylor und ihren Fans. Auch "Fifteen", ein Song über das Leben als Heranwachsende auf der High School, ist heute eine Liebeserklärung an Taylors langjährige Freundin Abigail - die war damals schon im Video zu sehen und ist es auch in der neuen Version. 

 

was kommt als nächstes?

"Fearless (Taylor's Version)" ist nur der Auftakt einer ganzen Reihe "neuer" Taylor Swift Alben. Seit Taylor die Erlaubnis bekam, ihre alten Werke komplett neu aufzunehmen, um sich die Rechte zu sichern, steht ziemlich viel Musik in der Warteschlange. Die Rechte der originalen Versionen wechselten mittlerweile mehrfach den Besitzer - dem voraus ging ein langjähriger Streit um die Frage, ob Künstler*innen nicht auch die kompletten Rechte an ihren eigenen Werken haben sollten.

 

Dass sich Taylor jetzt erstmal auf "Fearless (Taylor's Version)" ausruht, ist so gut wie ausgeschlossen. Swifties vermuten stark, dass der Popstar momentan an dem Erfolgsalbum "1989" von 2014 arbeitet - ein kurzer Ausschnitt von "Wildest Dreams (Taylor's Version)", wurde nämlich in einem kurzen Trailer für den Animationsfilm "Spirit - Frei und Ungezähmt" verwendet.

 

Autor: 
ld
_blank

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

MEHR NEWS