"The Masked Singer": Das Einhorn geht baden

Erneut wurde eine weibliche Kandidatin bei "The Masked Singer" enttarnt und Jury-Mitglied Rea Garvey lag dabei mit seinem Tipp sogar richtig.

Als bekannt wurde, dass bei der vierten Staffel von "The Masked Singer" ein Einhorn als Maske beziehungsweise Kostüm dabei sein wird, gab es Jubelstürme bei den Fans der Musik-Rateshow. Lange konnten sie das Fabelwesen aber nicht bestaunen, denn in der zweiten Folge wurde das Einhorn enttarnt. Unter dem Kostüm steckte die ehemalige Weltklasse-Schwimmerin Franziska van Almsick. Nach dem Schweinskostüm (Katrin Müller-Hohenstein) ist nun also Franzi sprichwörtlich baden gegangen und nicht länger Teil der ProSieben-Show.

 

Rea Garvey lag richtig

Während Ruth Moschner in der ersten Folge glaubte, dass Nora Tschirner oder Jenny Elvers unter dem Einhorn stecke, schwenkte sie am vergangenen Dienstag auf Ex-Schwimmerin Britta Steffen um und lag nicht so falsch. Lena Gercke fiel als Vermutung und Rea Garvey tippte sowohl in Folge 1 als auch 2 auf Franziska van Almsick. Gast-Juror Smudo vermutete Enie van de Meiklokjes oder Bianca "Bibi" Claßen unter der Maske. Am Ende sollte Rea Garvey mit seinem Tipp richtig liegen.

 

"Ich hab' mir so ins Hemd gemacht! Ich singe ja eigentlich nur unter der Dusche oder wenn ich mächtig was getrunken habe. Aber ich habe mir gedacht, Rea, wenn es jemand weiß, dann du", sagte van Almsick nach ihrer Enttarnung.

 

Die nächste Folge "The Masked Singer" läuft am 2. März und folgende Masken sind noch im Rennen: Der Leopard, die Schildkröte, das Küken, der Stier, der Flamingo, das Quokka, der Dino und der Monstronaut.

 

Autor: 
kk
_blank

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

MEHR NEWS